Presseauftritt der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Konferenz „Energieversorgung Sachsen-Anhalt – dezentrale Biomasse-KWK & Co." am 6. und 7. Juli 2018 in Magdeburg

""

15. Juni 2018

Mit rund 20 Prozent Erneuerbaren Energien in der Primärenergiebilanz gehört Sachsen-Anhalt gemeinsam mit Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen zu den erfolgreichsten Bundesländern bei der Dekarbonisierung des Energieeinsatzes. Und diese Entwicklung soll fortgeführt werden: Nach dem Willen der Landesregierung soll der Braunkohleanteil in den kommenden Jahren zugunsten des Klimaschutzes zurückgefahren werden und sich der Anteil Erneuerbarer Energien im Wärmesektor schrittweise erhöhen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, mit welchen Konzepten diese nächste Stufe der Energiewende bewältigt werden kann.

Die Die FEE Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. führt führende Experten am 6. und 7. Juli 2018 in Magdeburg auf der Konferenz"Energieversorgung Sachsen-Anhalt - dezentrale Biomasse-KWK & Co." zusammen und lädt Sie gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) und dem Fraunhofer-Institut IFF ein, sich mit den qualifizierten Referenten zu dem Thema Bioenergie auszutauschen.

Programm

Nächste Aus- bzw. Weiterbildung zum Kommunalen Energiebeauftragten (KommEB) startet am 6. September 2018

""

15. Juni 2018

Das kommunale Energiemanagement ist das wichtigste Werkzeug, Kommunen die Einsparung von Energie und Geld zu ermöglichen. Mit einem professionellen Energiemanagement kann der Energieverbrauch durch nicht- und geringinvestive Maßnahmen um 10 bis 20 Prozent gesenkt werden. Um diese Reserven systematisch zu erschließen, ist das Vorhandensein eines kommunalen Energiebeauftragten von großer Bedeutung. Er ist erster Ansprechpartner und Koordinator für alle Fragen zum Thema Energie.

Ab dem 6. September 2018 bietet das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Sachsen-Anhalt e.V. (SIKOSA) gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) und der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt die nächste Aus- bzw. Weiterbildung zur/zum Kommunalen Energiebeauftragten (KommEB) an. Den Teilnehmern werden in dem modular aufgebauten Lehrgang die Grundlagen des kommunalen Energiemanagements vermittelt, an dessen Handlungsschwerpunkten sich die Inhalte orientieren werden.

Download des Flyers zum Lehrgang als PDF-Datei

Zur ausführlichen Beschreibung des Lehrgangs

Jahresbericht 2017

""

15. Juni 2018

Wir freuen uns, Ihnen unseren Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2017 präsentieren zu können.

Seit mittlerweile fünf Jahren bieten wir als Gesellschaft des Landes unseren Kommunen, klein- und mittelständischen Unternehmen sowie privaten Verbrauchern umfangreiche Angebote. Diese breit gefächerte Angebotspalette konnten wir im vergangen Jahr weiter ausbauen, zum Beispiel mit der Energieeffizienz-Roadshow für Unternehmen oder dem Auszeichnungswettbewerb "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt".

Was genau es damit auf sich hat und welchen Projekten und Veranstaltungen wir uns im vergangenen Jahr gewidmet haben, das erfahren Sie in unserem Jahresbericht 2017. Wir möchten Sie herzlich einladen, darin zu stöbern, um Einblicke in unsere Arbeit zu erhalten und gemeinsam mit uns auf ein energiereiches Jahr 2017 zurückzublicken.

                                                        Jahresbericht 2017 zum Download als PDF-Datei (10,5 MB)

10. Landesnetzwerktreffen beleuchtet Aktionsfelder für eine erfolgreiche Kommune

""

4. Juni 2018

Rund 40 Teilnehmer diskutierten auf Einladung der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) am Donnerstag, den 31. Mai 2018 auf dem 10. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" in der Stadthalle Burg zum Thema "Straßenbeleuchtung, E-Mobility und kommunale Abwasserwirtschaft: Aktionsfelder für eine erfolgreiche Kommune". Dabei wurden entsprechende Aufgaben und Handlungsspielräume für kommunale Entscheidungsträger beleuchtet und Erfahrungen ausgetauscht.

Schon aus dem Grußwort von Bürgermeister Jörg Rehbaum ging hervor, dass Burg als Tagungsort genau die richtige Wahl war. Denn die Kreisstadt Burg geht mit gutem Beispiel voran. Gemeinsam mit dem kommunalen Energieberater Udo Schmermer (KlimaKommunal), der auf dem Netzwerktreffen zum Thema "Handlungsfelder der Kommunen im Klimaschutz" referierte, hat die Stadt ihr integriertes Klimaschutzkonzept ausgearbeitet.

Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien, der Modernisierung des Verkehrs und der energetischen Sanierung des Gebäudebestands hat sich die Kreisstadt zwar viel vorgenommen, aber sie kann auch auf bereits erfolgreich umgesetzte Projekte zurückblicken. So zum Beispiel auf das Mieterstromprojekt "SonnenBurg", wofür die Stadt als "Energiekommune des Monats April 2017" ausgezeichnet wurde. Mit dem von den Stadtwerken und der Burger Wohnungsbaugenossenschaft eG ins Leben gerufenen Projekt konnte erstmalig eine ökologisch und ökonomisch attraktive Solar-Stromversorgung für Mieterinnen und Mieter realisiert werden. "Es gilt, die Energiewende auf kommunaler Ebene umzusetzen. Auf diesem Gebiet ist die LENA ein wichtiger Player in Sachsen-Anhalt", betonte Bürgermeister Jörg Rehbaum.

Pressemitteilung zum 10. Landesnetzwerktreffen weiterlesen

Jetzt abstimmen: Sachsen-Anhalts Energiesparmeister-Schule hofft auf den Bundessieg

""

Für die Evangelische Sekundarschule Haldensleben geht es als Landessieger im Energiesparmeister-Wettbewerb nun auch um den Bundessieg. Entschieden wird per Online-Voting, bei dem alle 16 Landessieger gegeneinander antreten. Wer bis zum 6. Juni die meisten Stimmen erhält, wird "Energiesparmeister Gold" und erhält ein weiteres Preisgeld in Höhe von 2500 Euro.

Damit die Evangelische Sekundarschule Haldensleben Bundessieger werden kann, sind alle Interessierten aufgerufen, ihre Stimme für die Schule abzugeben.

Hier geht es zum Online-Voting

Weitere Informationen zum Energiesparmeister-Wettbewerb

Staatssekretär Rehda übergibt „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt“ an Familien in Schönebeck und Lostau

""

30. Mai 2018

Am Dienstag, den 29. Mai 2018 hat der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Klaus Rehda, die letzten beiden "Grünen Hausnummern Sachsen-Anhalt" der ersten Bewerbungsphase an Familie Leubeling aus Schönebeck (Elbe) sowie an Familie Lindner aus Lostau übergeben.

Familie Leubeling hatte sich mit ihrem im Jahr 2017 zum KfW-Effizienzhaus vollsanierten Wohngebäude beworben und nutzt darüber hinaus mit einem Stückholzkamin inkl. Wassertasche innovative Anlagentechnik. Familie Lindner hat 2017 in Lostau ein neues Haus mit Luft-Wärme-Pumpe gebaut, welches nach eigener Aussage nur einen sehr geringen Elektroenergieverbrauch aufweist.

Impressionen von der Übergabe

Aktionsfelder für eine erfolgreiche Kommune: 10. Landesnetzwerktreffen legt Fokus auf Straßenbeleuchtung, E-Mobility und kommunale Abwasserwirtschaft

Logo Kampagne E3K

29. Mai 2018

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) lädt am 31. Mai 2018 um 9 Uhr zum nunmehr 10. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" nach Burg (bei Magdeburg) ein. Die Kreisstadt geht mit gutem Beispiel voran und hat sich für die Zukunft mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien, der Modernisierung des Verkehrs und der energetischen Sanierung des Gebäudebestands viel vorgenommen. Bürgermeister Jörg Rehbaum möchte es sich deshalb nicht nehmen lassen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10. Landesnetzwerktreffens persönlich in der Stadthalle Burg zu begrüßen

Neben dem regen Austausch zwischen den interessierten Stakeholdern im kommunalen Bereich wird der thematische Fokus auf den Bereichen Straßenbeleuchtung, E-Mobility und kommunale Abwasserwirtschaft liegen. Zusätzlich zu den Vorträgen soll die Veranstaltung im Rahmen einer Begleitausstellung interaktiv gestaltet werden. Die Teilnahme ist wie gewohnt kostenfrei.

Ausführliche Informationen zu Inhalten, Programm und Anmeldung

4. Erfahrungsaustausch der Kommunalen Energiebeauftragten

""

25. Mai 2018

Im Rahmen der landesweiten Kommunalkampagne "Energie und Kommune: Klimaschutz = Kostensenkung (E3K)" unterstützt die LENA nicht nur den zielgerichteten Austausch von Fachwissen und Erfahrungen im Landesnetzwerk "Energie & Kommune" (wie auf dem nächsten Landesnetzwerktreffen am 31. Mai), sondern auch das kommunale Energiemanagement und damit die Qualifizierung von Mitarbeitern aus der Verwaltung zu "Kommunalen Energiebeauftragten".

Auf Einladung der LENA trafen sich die Kommunalen Energiebeauftragten am 24. Mai in Magdeburg zum jährlichen Erfahrungsaustausch. Thematisiert wurden auf dem nunmehr 4. Treffen nicht nur das bisher Erreichte sowie aktuelle Neuigkeiten und zukünftige Pläne, sondern auch die Herausforderungen, die sich bei der täglichen Arbeit ergeben.

Die teilnehmenden Akteure verfolgen auch nach vier Jahren noch voller Engagement das Ziel, den Energieverbrauch in ihren Kommunen zu senken. Dies belegen die Worte von Frau Gutbier, Energiebeauftragte der Gemeinde Hohe Börde: "Wir würden uns wünschen, dass der Kommunale Energiebeauftragte für alle genauso selbstverständlich und verpflichtend eingeführt wird, wie der Gleichstellungsbeauftragte oder Datenschutzbeauftragte".

Ministerin Dalbert übergibt „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS“ an Magdeburger Familie

""

24. Mai 2018

Am Mittwoch, den 23. Mai 2018, hat die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Claudia Dalbert, eine "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS" an Familie Weingärtner aus Magdeburg übergeben. Frau Weingärtner konnte Ende März bei der offiziellen Verleihung der ersten "Grünen Hausnummern" auf der SaaleBAU 2018 nicht anwesend sein, daher hat die Ministerin ihr die "Grüne Nummer" nun höchstpersönlich zu Hause vorbeigebracht.

Familie Weingärtner hatte sich mit ihrem 2011 nach Passivhausstandard erbauten Strohballenhaus um die "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS" beworben. Diese wird per Einzelfallprüfung durch eine Jury für Bauprojekte vergeben, bei denen besonderer Wert auf nachhaltige, ökologische Baustoffe, innovative Technik oder eine architektonisch gelungene Umsetzung von Energieeffizienz gelegt wurde.

Pressemitteilung und Impressionen von der Übergabe

Energiemanager der Evangelischen Sekundarschule Haldensleben werden Energiesparmeister Sachsen-Anhalt!

""

24. Mai 2018

Die 16 Landessieger des bundesweiten Wettbewerbs "Energiesparmeister 2018" für Schulen stehen fest. Unter den Bewerbern aus Sachsen-Anhalt haben sich in diesem Jahr die Energiemanager der Evangelischen Sekundarschule Haldensleben durchgesetzt.

Die Energiemanager hatten sich ein Thema ganz besonders zum Ziel gesetzt: Das Nutzerverhalten der Mitschüler zum Thema Energiesparen positiv und vor allem nachhaltig zu beeinflussen und somit dauerhaft Energie zu sparen. Für die Landessieger geht es jetzt bis zum 6. Juni im Online-Voting um den Bundessieg!

Pressemitteilung zum Landessieg weiterlesen

„Es werde Licht II“: Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang übergibt LENA-Leitfaden zum Thema „Energieeffiziente Straßenbeleuchtung“

""

3. Mai 2018

Die Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Tamara Zieschang, hat heute die neue Publikation der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) "Energieeffiziente Straßenbeleuchtung - Es werde Licht II" im Güstener Rathaus gemeinsam mit den Bürgermeistern Helmut Zander (Stadt Güsten) und Sven Hause (Calbe Saale) vorgestellt.

Mit der aktuellen Fachveröffentlichung  "Es werde Licht II" soll das Thema "Energieeffiziente Straßenbeleuchtung" flächendeckend im ganzen Land verbreitet werden. Neben Grundlagenwissen und Umsetzungsempfehlungen sind darin auch gelungene Praxisbeispiele dargestellt, die  anderen Städten und Gemeinden überzeugende Argumente für die Umrüstung auf LED-Technik liefern.

Ausführliche Pressemitteilung zur Übergabe lesen

Der Leitfaden ist hier als Download abrufbar.

Bewerbungsendspurt: Sachsen-Anhalts Energiesparmeister-Schule 2018 gesucht

Auf diesem Bild ist das Logo zum Energiesparmeister-Wettbewerb zu sehen.

Bewerbungsfrist für Schulen bis zum 23. April verlängert

11. April 2018

Nur noch knapp zwei Wochen haben alle Schulen in Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, sich mit ihren pfiffigen und nachhaltigen Klimaschutz- und Energiesparprojekten um den Titel "Energiesparmeister 2018" zu bewerben. Mitmachen lohnt sich, denn das überzeugendste Klimaschutzprojekt erhält als Landessieger ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA).

Für das Land Sachsen-Anhalt übernimmt die Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Frau Eva Feußner, die Schirmherrschaft. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte können sich mit ihren Projekten bis zum 23. April 2018 um 13.00 Uhr auf www.energiesparmeister.de bewerben.

Pressemitteilung zum Energiesparmeister-Wettbewerb weiterlesen

Erstmals "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt" verliehen

""

19. März 2018

Sie ist 30 mal 21 Zentimeter groß, in einem ansprechenden grün-weißen Design gehalten und sie zeichnet Hauseigentümer aus, die besonders innovativ, energieeffizient, nachhaltig oder wohngesund gebaut bzw. saniert haben: die "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt". Am vergangenen Samstag, den 17. März 2018, wurden auf der Mitteldeutschen Baumesse "SaaleBAU" in Halle (Saale) die "Grünen Hausnummern" erstmals in Sachsen-Anhalt verliehen. Die individuell angefertigten Hausnummernschilder wurden durch den Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Klaus Rehda, LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein, den Präsidenten der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, Prof. Axel Teichert, und Clemens Westermann von der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt an Familien aus ganz Sachsen-Anhalt überreicht.

Über die Auszeichnung mit der "Grünen Hausnummer" konnten sich Familie Klaube aus Sangerhausen, Familie Richter aus Zerbst (Anhalt), Familie Strassberger aus Weißenfels und Familie Teige aus Magdeburg freuen. Die "Grüne Hausnummer PLUS" erhielten Familie Höfner aus Woltersdorf/ Jerichower Land, Familie Tränkner aus Naumburg (Saale) und Familie Rochel aus Magdeburg. Familie Leubeling aus Schönebeck, Familie Lindner aus Lostau/ Jerichower Land und Familie Weingärtner aus Magdeburg, die ebenfalls zu den Gewinnerinnen und Gewinnern zählen, konnten bei der Verleihung am Samstag leider nicht anwesend sein. Ihnen werden die "Grünen Hausnummern" nachträglich überreicht.

 Pressemitteilung

Ökologisches und energieeffizientes Bauen im Fokus des 10. ENERGIEFORUMs Sachsen-Anhalt

""

17. März 2018

Im Rahmen der Verbrauchermesse SaaleBAU in Halle hat die LENA gestern zum 10. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt eingeladen. Unter dem Motto "Ökologisch und energieeffizient bauen - Energiegewinner werden!" informierten Experten über umweltverträgliches und nachhaltiges Bauen und Sanieren von Wohngebäuden.

Angefangen von der Ökobilanz über die Vorstellung vielfältiger Materialien und ihrer Anwendungsmöglichkeiten als ökologische Dämmstoffe bis hin zu Kostengesichtspunkten wurden verschiedenste Aspekte beleuchtet. Den rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden zudem mehrere beeindruckende Praxisbeispiele aus Sachsen-Anhalt vorgestellt.

Erste Auszeichnung mit der „Grünen Hausnummer Sachsen-Anhalt“ auf der SaaleBAU in Halle (Saale)

""

14. März 2018

Am Samstag, den 17. März 2018, erfolgt ab 13.30 Uhr auf der SaaleBAU (Podium Halle 4), Messestraße 10, Halle/Saale, die erste Auszeichnung im Wettbewerb um die "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt" durch den Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Klaus Rehda.

Dieser neue Auszeichnungswettbewerb der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) startete im November 2017 und würdigt private Eigentümerinnen und Eigentümer kleinerer Wohngebäude, die nach dem 1. Dezember 2009 besonders innovativ, energieeffizient, nachhaltig oder wohngesund saniert oder gebaut haben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die von einer Jury geprüfte Qualitätskriterien erfüllen, erhalten ein individuell angefertigtes Hausnummernschild, das ihr Gebäude als besonders energieeffizient ausweist.

Pressemitteilung

10. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt

""

7. März 2018

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) lädt am Freitag, den 16. März 2018, von 13.30 bis 17.00 Uhr im Rahmen der SaaleBAU (Messestraße 10, Halle/ Saale) zum 10. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt ein. Unter dem Leitthema "Ökologisch und energieeffizient bauen - Energiegewinner werden!" informieren und diskutieren Experten über umweltverträgliches und nachhaltiges Bauen und Sanieren von Wohngebäuden. Angefangen bei den Randbedingungen für ökologisches Bauen über die Ökobilanzierung bis hin zum Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen und Kostengesichtspunkten werden unterschiedliche Aspekte beleuchtet. Eröffnet wird das 10. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt durch den Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, Thomas Webel.

Pressemitteilung

Programm und Anmeldung

Gemeinde Benndorf erhält European Energy Award (eea) für vorbildliche kommunale Energie- und Klimaschutzpolitik

""

22. Februar 2018

Im gut gefüllten Kaminzimmer im Hof der Mansfelder Gewerke in Benndorf nahmen der Bürgermeister der Gemeinde Benndorf, Mario Zanirato, der Geschäftsführer der Benndorfer Wohnungsbaugesellschaft, Gerhard Blume, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra, Bernd Skrypek, am Mittwochabend (21. Februar) zu Beginn der Verbandsgemeinderatssitzung den European Energy Award (eea) stellvertretend für die Gemeinde Benndorf entgegen.

Die Trophäe, die Zertifizierungsurkunde sowie ein Ortsschild mit der Aufschrift "Europäische Energie- und Klimaschutzkommune" wurden von der Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Claudia Dalbert, gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), Marko Mühlstein, und Leonard Meyer als Vertreter der Bundesgeschäftsstelle des eea übergeben. Die Gemeinde Benndorf ist nach der Stadt Dessau-Roßlau die zweite Kommune in Sachsen-Anhalt, die mit dem eea ausgezeichnet wurde.

Pressemitteilung

SSC Stromspar-Check Kommunal: Zeitz präsentiert sich als Vorzeigestandort

""

19. Februar 2018

Auf Einladung der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) besuchte die Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, Susi Möbbeck, am vergangenen Freitag, den 16. Februar 2018, den Standort Zeitz des SSC Stromspar-Checks Kommunal. In den Räumlichkeiten des Projektträgers, der Zeitzer Innovative Arbeitsfördergesellschaft mbH (ZIAG), informierte sie sich über die Arbeit der Stromsparhelfer und deren Erfahrungen in den Haushalten.

Pressemitteilung und Impressionen

Gemeinde Benndorf erhält European Energy Award (eea)

""

14. Februar 2018

Die Gemeinde Benndorf wird nach der Stadt Dessau-Roßlau als zweite Kommune des Landes Sachsen-Anhalt mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Nach erfolgreicher Zertifizierung im Dezember 2017 durch die Bundesgeschäftsstelle des eea in Berlin erhält die Gemeinde am Mittwoch, den 21. Februar 2018, um 18 Uhr im Hof der Mansfelder Gewerke, Chausseestraße 30 in Benndorf, den European Energy Award. Die Preisverleihung erfolgt im Anschluss an die Sitzung des Verbandsgemeinderates. Das hoch anspruchsvolle Qualifizierungs- und Zertifizierungsverfahren des eea belegt die vorbildliche kommunale Energie- und Klimaschutzpolitik der Gemeinde.

Pressemitteilung

Jetzt bewerben: LENA sucht die Energiesparmeister-Schule 2018

""

22. Januar 2018

Ob Dachbegrünung, Entsiegelung des Pausenhofs oder verpackungsfreier Schulkiosk: auch in diesem Jahr werden wieder pfiffige und nachhaltige Klimaschutz- und Energiesparprojekte an Sachsen-Anhalts Schulen gesucht. Auch in diesem Jahr heißt es: Wer wird Energiesparmeister 2018?

Bereits zum vierten Mal ist die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) Patin des bundesweiten "Energiesparmeister-Wettbewerbs" für Sachsen-Anhalt. Nachdem sich die Berufsbildende Schule "Dr. Otto Schlein" in Magdeburg im vergangenen Jahr als Landessieger durchsetzen konnte, wird nun erneut das beste Energie- und Klimaschutzprojekt gesucht. Ab dem 15. Januar bis zum 15. April 2018 können sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte mit ihren Projekten auf www.energiesparmeister.de bewerben. Mitmachen lohnt sich, denn der Landessieger erhält ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit der LENA.

Pressemitteilung

""

Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von Treibhausgasemissionen im Land bis 2020 auf 31,3 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr zu begrenzen. Bezogen auf den Ausbau der erneuerbaren Energien nimmt das Land Sachsen-Anhalt eine Vorreiterrolle ein und befindet sich demnach auf einem guten Weg. Dennoch wurde im vergangenen Jahr die Einspeisung des grünen Stroms aufgrund von Netzengpässen im vergangenen Jahr um 148 Gigawattstunden reduziert. Eine maßgebliche Frage für die Zukunft ist daher: Wie können wir diesen Strom aus den regenerativen Quellen anders nutzen? Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie hat dazu eine Studie in Auftrag gegeben, die die Potenziale der Sektorenkopplung und Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien im Wärmebereich in Sachsen-Anhalt aufzeigen soll. Die Ergebnisse können Sie auf folgendem Link einsehen:

Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt: Fachberichte Klima

Kostenlose Energieberatung und 1500 Euro Zuschuss - Freiwillige für natürliches Dämmen gesucht!

co2online

12. Dezember 2017

Für einen bundesweiten Dämmstofftest werden Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern gesucht. Wie die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mitteilt, geht es um Gebäude, die 2018 gedämmt werden sollen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Energieministerin Dalbert macht Ökoschulen zu "Energieexperten"

""

8. Dezember 2017

Energieministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert übergab gestern gemeinsam mit dem Geschäftsführer der VRD Stiftung für Erneuerbare Energien, Dr. Georg Eysel-Zahl sowie dem Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), Marko Mühlstein, hochwertige, modular aufgebaute Materialboxen zum Thema Erneuerbare Energien an Vertreter der sechs Ökoschulen in Sachsen-Anhalt.

Die Ökoschulen Halle (Saale), Hundisburg, Kunrau, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg und Ronney erhielten jeweils einen Satz der Modulkästen, bestehend aus je 21 Materialboxen. Diese enthalten neben spannenden Experimenten, Lernspielen und passenden Arbeitsblättern auch eine umfangreiche Lehrerhandreichung. Die Materialien ermöglichen eine erlebnisorientierte Vermittlung des komplexen Themenfeldes "Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit" in unterschiedlichen Fachrichtungen und Klassenstufen.

Die Modulkästen erlauben den Schülerinnen und Schülern das selbständige Experimentieren, Erforschen und Erlernen verschiedener Sachverhalte, wie zum Beispiel Solarenergie, Biomasse oder Geothermie.

Ausstellung zur Grünen Hausnummer im Finanzministerium eröffnet

""

5. Dezember 2017

Bis Ende Dezember haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Gäste des Ministeriums der Finanzen Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, sich im Foyer über die Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt zu informieren. Staatssekretär Dr. Klaus Klang eröffnete die Ausstellung gemeinsam mit LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein. Beide hoffen auf rege Beteiligung bis zum Ende der ersten Bewerbungsphase am 31.01.2018.

Als nächste Ausstellungsstation ist das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie geplant.

9. Landesnetzwerktreffen: Energieeinspar-Contracting ist effizientes Instrument zur Senkung kommunaler Energiekosten

""

4. Dezember 2017

Über 40 Teilnehmer diskutierten am 30. November auf dem 9. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" im Salzlandtheater in Staßfurt zum Thema "Effizienz mit Einspargarantie: Energieeinspar-Contracting in der Kommune" und tauschten ihre Erfahrungen hierzu aus.

Welche verschiedenen Contracting-Modelle gibt es und wie grenzt sich das Einspar-Contracting (ESC) von anderen Modellen ab? Wie ist der Ablauf eines ESC-Projekts, was ist bei dem Vergabeverfahren zu beachten und welche Bestandteile sollten im Vertrag nicht fehlen? Diesen und vielen weiteren Fragen ging Achim Neuhäuser als Hauptreferent im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur (dena) auf dem Grund.

Pressemitteilung und Impressionen

Weiterentwickelter Energieatlas Sachsen-Anhalt 2.0 jetzt online

Screenshot vom Energieatlas 2.0

17. November 2017

Seit Ende 2014 ist der Energieatlas Sachsen-Anhalt als Informationsangebot der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) online verfügbar. Der Energieatlas bietet Verbrauchern, Kommunen, Unternehmen und Behörden eine Fülle von regional bezogenen Informationen verschiedener Energiethemen. Die LENA hat den Energieatlas weiterentwickelt, um neue Themen und Karten ergänzt sowie einem moderneren Layout unterzogen. Diese zweite Entwicklungsstufe des Energieatlasses Sachsen-Anhalt wurde nun freigeschaltet und ist über www.sachsen-anhalt-energie.de abrufbar.

Pressemitteilung

Informationsveranstaltung „Förderprogramme für umweltfreundliche Innovationen“

""

 16. November 2017

Am 15. November 2017 hat die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland (CIO) gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH und der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) zur nunmehr dritten Informationsveranstaltung zum Thema "Förderprogramme für umweltfreundliche Innovationen" in das Guericke-Zentrum in Magdeburg eingeladen.

Den 85 Teilnehmern wurden dabei umweltrelevante Fördermöglichkeiten des Landes Sachsen-Anhalt, des Bundes sowie der EU vorgestellt. Beispiele aus der Praxis zeigten zudem das Innovationspotenzial regionaler Unternehmen auf.

Auf der Informationsveranstaltung erläuterte die LENA, wie innovative Ersatzinvestitionen, Wissens- und Technologietransfer sowie die Entwicklung neuer Produkte zur Nachhaltigkeit und zum wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen beitragen und wie derartige Projekte teilfinanziert werden können. In einer Begleitausstellung wurden den Teilnehmern Best-Practice-Beispiele aus der Wirtschaft präsentiert.

Einladung – 9. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“

E3K

30. November 2017 in Staßfurt

Wir freuen uns Sie zu unserem 9. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ unter dem Motto “Effizienz mit Einspargarantie: Energieeinspar-Contracting in der Kommune“ am 30. November 2017 um 10:00 Uhr im Salzlandtheater in Staßfurt einzuladen. Mit Unterstützung der Deutschen Energieagentur GmbH (dena) sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie möchten wir Ihnen diesmal gezielt Grundlagen und Fachwissen sowie praktische Erfahrungen für ein erfolgreiches Energieeinspar-Contracting vermitteln.

Für eine besser Planbarkeit bitten wir Sie sich über unser Onlineformular oder mit Hilfe des Anmeldebogens anzumelden. Die Teilnahme ist wie gewohnt kostenfrei.

Programm

Online-Anmeldeformular

Startschuss für die "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt"

""

8. November 2017

Heute startete die Kampagne der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) "Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt". Mit dieser Kampagne wird das Interesse am nachhaltigen Bauen und Sanieren bei privaten Eigentümerinnen und Eigentümern von Ein- und kleinen Mehrfamilienwohnhäusern sowie künftigen Häuslebauern geweckt.

Mit der "Grünen Hausnummer Sachsen-Anhalt" werden private Eigentümerinnen und Eigentümer kleinerer Wohngebäude ausgezeichnet, die nach dem 1. Dezember 2009 besonders innovativ, energieeffizient, nachhaltig oder wohngesund saniert oder gebaut haben.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die von einer Jury geprüfte Qualitätskriterien erfüllen, erhalten ein individuell angefertigtes Hausnummernschild, das ihr Gebäude als besonders energieeffizient ausweist.

Alle Informationen zum Wettbewerb unter www.grüne-nummer.de

LENA jetzt assoziiertes Mitglied im Zere e.V.

""

5. November 2017

In den vergangenen Tagen wurde im Rahmen einer Mitgliederversammlung des Zentrums für Regenerative Energien Sachsen-Anhalt e.V. beschlossen, die Landesenergieagentur LENA als assoziiertes Mitglied aufzunehmen.

Seit 2006 stellt Zere e.V. eine Plattform mit einer offenen und neutralen Schnittstelle zwischen unterschiedlichen Akteuren im Energiebereich bereit. Diese unterstützt die Entwicklung und Etablierung neuer Technologien und neuer Marktoptionen.

"Wir freuen uns über eine noch engere Zusammenarbeit, weil Zere ein anerkannter Treibriemen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Sachsen-Anhalt ist, der die Energiewende im Land unterstützt. Eine engere Kooperation wird beide Partner stärken." so Marko Mühlstein, Geschäftsführer der LENA.

"Wir sind Energiegewinner": Staatssekretär Ude eröffnet LENA-Ausstellung im Wirtschaftsministerium

LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein (l.) und Staatssekretär Dr. Jürgen Ude (r.) eröffnen die Ausstellung zur Energieeffizienz in Unternehmen

2. November 2017

Wie lässt sich Energie in Unternehmen möglichst effizient einsetzen? Diese Frage steht im Fokus einer Ausstellung der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), in der beispielhafte Energieeffizienz-Projekte aus Unternehmen aufgezeigt werden. Eröffnet wurde die Ausstellung in dieser Woche von dem Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, Dr. Jürgen Ude, und LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein. In den nächsten Wochen wird sie im Foyer des Wirtschaftsministeriums zu sehen sein.

Weitere Informationen zur Energieeffizienz-Best-Practice-Kampagne

10. Erfahrungsaustausch der Energetischen Modellregionen Sachsen-Anhalt

""

19. Oktober 2017

Der 10. Erfahrungsaustausch der Energetischen Modellregionen war ein besonderer. Nicht nur Ferropolis als der Tagungsort war besonders. Nachdem sich der Nebel gelichtet hatte, wurde im Rahmen eines internen Workshops, zu dem die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) eingeladen hatte, sehr offen über die Zukunft der Modellregionen diskutiert. Welche Strategien verfolgen die Regionen? Wie muss die weitere Unterstützung aussehen? Was können und sollen das Ministerium und die LENA leisten? Das waren die wichtigsten Fragen, die im moderierten Austausch standen. Am Ende waren sich alle einig: "Wir wollen die vier energetischen Modellregionen Zukunftsregion Altmark, Energieavantgarde Anhalt, Energieallianz Mansfeld-Südharz und den Landkreis Harz weiterentwickeln!" Denn: die Energietischen Modellregionen sind ein dezentraler Motor der Energiewende im Land.

Impressionen

Große Potentiale für Effizienzsteigerung der Wärmeversorgung: 9. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt war voller Erfolg

""

13. Oktober 2017

In Sachsen-Anhalt gibt es mehr als 530.000 messpflichtige Heiz- und Wärmeerzeugungsanlagen, von denen 25 Prozent älter als 27 Jahre und 50 Prozent älter als 18 Jahre sind. Da veraltete Anlagen nicht energieeffizient arbeiten, unnötig hohe Energiekosten verursachen und die Umwelt mit zusätzlichen CO2-Emissionen belasten, wird großer Handlungsbedarf gesehen. Die ambitionierten Energieeffizienz- und Klimaschutzziele können allerdings nur gemeinsam erreicht werden.

"Innovationen für die Wärmewende": Über dieses Thema diskutierten rund 100 Fach- und Führungskräfte des Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerks aus ganz Sachsen-Anhalt sowie renommierte Referenten und Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet auf dem zweitägigen 9. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt in Halle (Saale). Organisiert wurde das Forum vom Fachverband Sanitär, Heizung, Klima Sachsen-Anhalt (SHK) gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA).

Pressemitteilung und Impressionen

SAVE THE DATE - 9. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune"

e3K

Staßfurt 30. November 2017

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) lädt mit Unterstützung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) am 30. November 2017 zum 9. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" ein. Unter dem Motto "Effizienz mit Einspargarantie: Energieeinspar-Contracting in der Kommune" möchten wir Sie diesmal sehr gern in Staßfurt begrüßen. Die Teilnahme ist wie gewohnt kostenfrei. 

Save The Date

Turbo-Breakfast mit Schwerpunkt Energieeffizienz in Dessau-Roßlau

""

29. September 2017

Bereits zum 14. Mal fand das Turbo-Breakfast der Stadt Dessau-Roßlau bei einem ortsansässigen Unternehmen statt. Die inzwischen zu Altro debolon firmierte Dessauer Bodenbeläge GmbH & Co. KG war Gastgeber des etablierten Veranstaltungsformates, welches erstmalig ganz im Zeichen der Energieeffizienz stand. Rund 70 Akteure und Experten des wirtschaftlichen Umfeldes durften sich auf die Unternehmenspräsentation des Gastgebers und Praxisbeispiele zum Thema "Energieeffizienz in Unternehmen" freuen.

 

Pressemitteilung

Impressionen

Erfahrungsaustausch zum European Energy Award (eea)

Peter Steinfurth, LENA-Fachbereichsleiter für den Öffentlichen Sektor, begrüßte die Teilnehmer des eea-Erfahrungsaustauschs

28. September 2017

Vertreter der eea-Kommunen Wernigerode, Benndorf, Dessau-Roßlau, Gräfenhainichen, Hansestadt Osterburg und Nienburg trafen sich auf Einladung der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) zum jährlichen Erfahrungsaustausch in Magdeburg. Dabei berichteten sie von ihren bereits umgesetzten Maßnahmen, ihren Plänen sowie Herausforderungen bei der Umsetzung.

Pressemitteilung

Fachforum Fluss-Strom

""

28. September 2017

Als Kooperationspartner hat die LENA das diesjährige Fachforum Fluss-Strom am Mittwoch, den 27. September 2017, in Magdeburg unterstützt und stand für Informationen und zum Austausch vor Ort zur Verfügung.

Im Rahmen des Fachforums wurden Potenziale der Wasserkraftnutzung in anschaulichen Vorträgen aufgezeigt. Dazu stellte Mario Spiewack, Sprecher des Bündnisses Wachstumskern Fluss-Strom Plus, den aktuellen Stand der fünf deutschlandweiten Verbundprojekte vor. Jedes einzelne der Projekte nutzt verschiedene Möglichkeiten der Energiegewinnung aus Wasserkraft.

Die Veranstaltung fand großen Zuspruch und wurde von über 100 Teilnehmern aus Forschung  und Wirtschaft besucht. 

 

CIO-Campus-Veranstaltung: Eckpfeiler der Energiewende

Gruppenfoto der Referenten und Veranstalter

27. September 2017

Unter dem Motto "Eckpfeiler der Energiewende – Speicher, Energienetze und erneuerbare Energien" hat die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland (CIO) am 26. September 2017 gemeinsam mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU), der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) und der IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH zur CIO Campus-Veranstaltung an die OVGU eingeladen.

Die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland  (CIO) verbindet Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sowie Fachverbände und Institutionen im Cleantech-Bereich.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Austausch zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Neben den rund 75 Teilnehmern ist auch Staatssekretär Klaus Rehda (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie) der Einladung gefolgt und thematisierte in seinem Grußwort "Nachhaltige Energieversorgung und Energieeffizienz als wichtiger Wirtschaftsfaktor".

 

Energieberatertreffen 2017

Gruppenfoto des Energieberatertreffens

22. September 2017

Im Rahmen des diesjährigen Energieberatertreffens haben das RKW Sachsen-Anhalt, die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt am Freitag, den 22. September 2017, zu aktuellen Fachvorträgen und zum Erfahrungsaustausch nach Magdeburg eingeladen.

Etwa 30 Energieberater für Unternehmen aus ganz Sachsen-Anhalt sind der Einladung in den Katharinenturm gefolgt und haben sich unter anderem den neuen Anforderungen im Zertifizierungs- und Beratungsprozess im Bereich der Energiemanagementsysteme gewidmet, die von der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt vorgestellt wurden.

Vertreter der Dr. Weigel Anlagenbau GmbH zeigten zudem aktuelle Möglichkeiten auf, wie Druckluftanlagen hinsichtlich Energieeffizienz und -einsparung optimiert werden können.

Über eine neue bildgebende Ultraschall-Prüfmethode als innovatives Verfahren zur Dichtigkeitsprüfung von Gebäuden informierten anschließend Spezialisten der Sonotec GmbH aus Halle (Saale).

Das RKW Sachsen-Anhalt gab Einblick in die Möglichkeiten der strukturierten Netzwerkarbeit  anhand von Erfahrungen aus dem Energieeffizienznetzwerk Mittelland, ehe LENA-Fachbereichsleiter Wirtschaft, Thomas Micka, über Photovoltaik und Speicher zur teilweisen Eigenversorgung von Eigenheimen und kleinen Unternehmen berichtete. 

Impressionen

LENA-Broschüre "Energiesparprojekte an Schulen in Sachsen-Anhalt" erschienen

Cover der Schulbroschüre

8. September 2017

Die nun erschienene Schulbroschüre "Energiesparprojekte an Schulen in Sachsen-Anhalt" wurde erstmalig aufgelegt, um nach fast drei Jahren der Schulkampagne "Energie.Kennen.Lernen." Resümee zu ziehen.

Die LENA freut sich über:

  • mehr als 26.000 verteilte Ausgaben des Minibuchs "Lena - Die Energiedetektivin",
  • 900 verteilte Lehrerhandbücher an alle Schulen des Landes
  • 40 durchgeführte Energiesparprojekte an 19 Schulen in Sachsen-Anhalt sowie
  • zwei abgeschlossene Lehrerfortbildungen zu den Themen Energiesparen und Klimaschutz

Die Broschüre berichtet über die besten Projekte und soll zum Mitmachen aufrufen.

Die Schulbroschüre steht als Download oder in Papierform direkt bei der LENA zur Verfügung.

CIO Campus-Veranstaltung: Eckpfeiler der Energiewende

Cover Einladung CIO Campus

29. August 2017

Die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland (CIO) lädt am 26. September 2017 gemeinsam mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Landesenergieagentur Sachsen-Anhakt und der IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH zur CIO Campus-Veranstaltung "Eckpfeiler der Energiewende - Speicher, Energienetze und erneuerbare Energien" ein.

Dabei soll den Besucherinnen und Besuchern Einblick in die aktuelle Forschung auf dem Gebiet innovativer Speichertechnologien sowie Energiesysteme gegeben werden. Beispiele aus der Praxis verdeutlichen, wie Entwicklungsergebnisse in der Industrie umgesetzt und auf den Märkten platziert werden. Abgerundet wird die Veranstaltung mit Informationen und Möglichkeiten zum Thema Finanzierung von neuen Projektideen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 22. September 2017.

Weitere Informationen 

Tagungsprogramm

Dialogtreffen zum Thema "Kommunaler Klimaschutz in Sachsen-Anhalt"

Logo SK:KK

25. Juli 2017

Während des Dialogtreffens am 23. August 2017 in Mücheln sollen mit ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern im südlichen Sachsen-Anhalt besondere Herausforderungen der Region und mögliche Lösungsansätze für verstärkte Klimaschutzbemühungen diskutiert werden. Außerdem werden die Teilnehmer über aktuelle Förderprogramme auf Landes- und Bundesebene informiert und sie können sich zu aktuellen Vorhaben im Klima- und Energiebereich austauschen.

Die Veranstaltung wird gemeinsam von dem Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und der Stadt Mücheln und mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt (MULE) durchgeführt.

Hintergrund: 
In Deutschland gibt es ein vielfältiges Angebot an Fördermöglichkeiten für Kommunen, die im Klimaschutz aktiv werden wollen. In den vergangenen Jahren haben über 4.000 kommunale Antragsteller vom Angebot der Kommunalrichtlinie und anderen Förderaufrufen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) profitiert. Auch andere nicht-förderbasierte Netzwerke, Programme oder Zertifizierungen helfen Kommunen den Klimaschutz vor Ort voranzubringen. Trotz dieses Angebots gibt es viele Regionen, in denen Aktivitäten zu Klimaschutz und Energieeffizienz stärker unterstützt und vernetzt werden können. Das Dialogtreffen dient daher dem übergeordneten Ziel, eine verbesserte Informationsgrundlage für die künftige Ausrichtung von nationalen Förderprogrammen zu schaffen, die die besonderen Bedürfnisse in ländlichen Räumen verstärkt berücksichtigt.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an skkk(at)klimaschutz.de.

"Digitalisierung im kommunalen Raum"

Logo seecon Ingenieure GmbH

25. Juli 2017

Wird die Digitalisierung ein stetiger, langsamer Prozess oder ein harter Umbruch? Werden Computer eher Werkzeuge oder autonome Akteure? Wird unsere Arbeit erleichtert oder ganz entfallen? Werden Spezialisten bevorzugt oder profitiert die breite Masse? Kann Wertschöpfung ohne physische Arbeit Wohlfahrt erzeugen? Wie verhindere ich den Missbrauch meiner Daten?Wie integriere ich Building Information Management in meine Abläufe?

Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die seecon Ingenieure gemeinsam mit Gästen, Partnern und Kunden am 15. September 2017 in einem Symposium auf den Grund.

Weitere Informationen gibt es hier.

Pressemitteilung

Programm

Fachforum Fluss-Strom am 27. September 2017

Logo Fluss-Strom Plus

24. Juli 2017

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unterstützt mit vier Forschungsprojekten die künftige Energiegewinnung aus den Flüssen Europas. Im Rahmen des regionalen Wachstumskerns Fluss-Strom Plus sollen in naher Zukunft ökologisch verträgliche Fluss-Wasserkraftanlagen für die umweltschonende Energiegewinnung eingesetzt werden.

Unter der Leitung der Universität arbeitet ein Bündnis aus acht Forschungseinrichtungen und 19 Industriepartnern am dafür nötigen Know-how und entwickelt bzw. optimiert passgenaue Technologien. Die Ansätze reichen von schwimmenden Flusswasserkraftanlagen bis hin zu kleinen, universellen Staudruckwasserrädern für bereits vorhandene Staubauwerke. Der Plan ist, künftig Serienanfertigungen kleiner Wasserkraftanlagen einsatzfertig zu den Nutzungsstellen auf europäischen Flüssen zu transportieren.

Am 27. September 2017 treffen sich die Logistiker, Maschinenbauer, Verfahrenstechniker, Gewässerökologen, Energieunternehmen und Vertreter von Umweltvereinen und -verbänden zum ersten Erfahrungsaustausch und werden den aktuellen Forschungsstand diskutieren.

Der regionale Wachstumskern Fluss-Strom Plus wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF bis 2018 in insgesamt sechs Verbund- und 30 Teilprojekten mit ca. 11 Millionen Euro gefördert. Mehr Informationen unter www.flussstrom.eu

Tagungsprogramm

Erfolgreiche Bilanz des 8. ENERGIEFORUMS Sachsen-Anhalt

Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

19. Juni 2017

Mit über 180 Teilnehmern, renommierten Referenten und 16 Ausstellern aus ganz Sachsen-Anhalt sowie vielen interessierten Besuchern ging das 8. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt am Abend des 19. Juni 2017 im Magdeburger Jahrtausendturm erfolgreich zu Ende.

Organisiert wurde das ENERGIEFORUM von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) gemeinsam mit dem Zentrum für Regenerative Energien Sachsen-Anhalt e.V. (ZERE e.V.) und stand unter dem Motto „ENERGIEGEWINNER Wirtschaft: Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit der Energieversorgung in Unternehmen.“

Pressemitteilung

Impressionen

 

 

8. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt und 10 Jahre ZERE e.V.

Logo 8. ENERGIEFORUM

7. Juni 2017

Unter dem Motto "Energiegewinner Wirtschaft: Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit der Energieversorgung im Unternehmen" findet am 19. Juni 2017 von 11.00 bis 19.00 Uhr das nunmehr 8. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt im Jahrtausendturm im Elbauenpark Magdeburg (Tessenowstraße 7) statt.

Neben interessanten praxisorientierten Vorträgen von Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft wird Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff ein Impulsreferat halten.

Pressemitteilung

Programm

„Energieeffizienz-Roadshow Sachsen-Anhalt“ macht Station in Burg

Energieeffizienz Roadshow Jerichower Land

31. Mai 2017 

Mit Unterstützung der Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Prof. Dr. Claudia Dalbert und des Hauptgeschäftsführers der IHK Magdeburg, Wolfgang März, wird die nächste Veranstaltung der von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) initiierten „Energieeffizienz-Roadshow“ am Dienstag, den 6. Juni, um 16.00 Uhr in der Sparkasse Jerichower Land in Burg, Schartauer Straße 15, stattfinden.

Mehr Informationen in unserer Pressemitteilung.

 

 

Burg offiziell als „Energiekommune des Monats“ ausgezeichnet

Energiekommune des Monats Burg Sachsen-Anhalt

19. Mai 2017

Die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Claudia Dalbert, hat heute gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) die Stadt Burg offiziell als „Energiekommune des Monats“ ausgezeichnet. Die bundesweite Auszeichnung der Agentur für Erneuerbare Energien erhielt die Kreisstadt des Jerichower Landes für ein regeneratives Mieterstromprojekt, bei dem 230 Mietparteien Solarstrom direkt vom Dach ihrer Wohnungen beziehen und somit Stromkosten sparen können. Die installierten Photovoltaikanlagen werden von den Stadtwerken Burg betrieben.

Mehr Informationen

Energiesparen lohnt sich! Nutzung der Energieeffizienzpotenziale unterstützt beim Klimaschutz und schont den Geldbeutel

Energieffizienzpotenzialstudie LENA GmbH

15. Mai 2017

Die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Frau Prof. Dr. Claudia Dalbert hat heute gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) die Ergebnisse einer landesweiten Energieeffizienzpotenzialanalyse vorgestellt. Die Untersuchungen zum Endenergieverbrauch und zur Energieeffizienz in den vier Sektoren brachten wichtige Ergebnisse für die unmittelbare Umsetzung.

Bei Aktivierung sämtlicher Potenziale in den verschiedenen Sektoren sind im Mit-Maßnahmen-Szenario demgegenüber 20 % Einsparpotential bis 2030 möglich. Dies entspricht etwa dem zweifachen Jahres-Endenergieverbrauch der Stadt Magdeburg oder der Jahresleistung eines Atomkraftwerks.

Pressemitteilung 

9. Dialogveranstaltung "Ausbau der Erneuerbaren Energien in Sachsen-Anhalt"

9. Dialogveranstaltung

11. Mai 2017

Erstmals fand heute die etablierte Dialogreihe "Ausbau der Erneuerbaren Energien in Sachsen-Anhalt" vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE) gemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) statt. Im Mittelpunkt stand das Thema Bürgerenergie in Sachsen-Anhalt. Neben der Beteiligung an Projekten zum Ausbau der Enerneuerbaren Energien und den derzeitigen Rahmenbedingungen rückte vor allem die Energieeffizienz durch Engagement von Energiegenossenschaften ins Zentrum der Diskussion. Die Dialogveranstaltung gilt für das MULE und die LENA als Startschuss für den weiteren landesweiten Dialog.

8. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ - „Der ersparte Pfennig ist redlicher als der erworbene.“

8. Landesnetzwerktreffen Mühlstein

27. April 2017

Lutherstadt Wittenberg. „Der ersparte Pfennig ist redlicher als der erworbene.“ Mit diesen Worten von Martin Luther eröffnete Marko Mühlstein, Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), das 8. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ unter dem Motto „Klimaschutz = Kostensenkung“ in den Räumen der LEUCOREA in der Lutherstadt Wittenberg.

Vor allem konkrete Handlungsempfehlungen für die Kommunalvertreter standen auf der Tagesordnung des Landesnetzwerktreffens.

Pressemitteilung

8. Landesnetzwerktreffen Klimaschutz = Kostensenkung - Ausgewählte Handlungsinstrumente

E3K - Klimaschutz=Kostensenkung

26. April 2017

Auf Initiative der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) findet in der Stiftung LEUCOREA im Auditorium maximum, Collegienstraße 62 in 06886 Lutherstadt Wittenberg am Donnerstag, 27. April 2017 in der Zeit von 9.30 bis 13.30 Uhr das 8. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ statt. Falls Sie teilnehmen möchten, können Sie sich hier anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Programm

Pressemitteilung

Landes-Bau-Ausstellung eröffnet – LENA in Halle 1

Landesbauausstellung 2017

3. März 2017

Heute wurde die 27. Landes-Bau-Ausstellung in Magdeburg durch Dr. Sebastian Putz, Staatssekretär im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr, eröffnet. Die LENA ist mit Ihrem Stand in Halle 1 vertreten, besuchen Sie uns doch Samstag oder Sonntag und informieren Sie sich über die wirtschaftliche energetische Sanierung. Das Team der LENA freut sich auf Ihren Besuch!

Die 16 Landessieger des bundesweiten Wettbewerbs „Energiesparmeister 2017“ für Schulen stehen fest

Energiesparmeister 2017

15. Februar 2017

Unter den Bewerbern aus Sachsen-Anhalt hat sich in diesem Jahr die Klasse Zahntechnik 15 der Berufsbildenden Schule „Dr. Otto Schlein“ aus Magdeburg durchgesetzt. Mit ihrem Projekt „Energie und Ressourcen im Zahnlabor sparen“ ließen sie die Konkurrenz in Sachsen-Anhalt hinter sich. Die angehenden Zahntechniker wollen  den Verbrauch von Strom, Gas, Wasser und Material in den zahntechnischen Laboren ihrer Betriebe reduzieren. Hierzu haben sie einen Kurzfilm erstellt sowie Energiespartipps und Checklisten entwickelt. Außerdem werden Verbrauchsdaten aus insgesamt 13 Zahntechniklaboren erfasst und ausgewertet. 

Pressemitteilung

Erstmalig: Landesgeschäftsstelle des European Energy Award (eea) in Sachsen-Anhalt - LENA wird offizieller Ansprechpartner für den eea

30. Dezember 2016

LENA wird offizieller Ansprechpartner für den eea

Ab 1. Januar 2017 wird die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) auch als offizielle Landesgeschäftsstelle des European Energy Award im Land Sachsen-Anhalt aktiv sein. Als Unterlizenznehmer und offizieller Ansprechpartner übernimmt die LENA eine breite Palette an Zuständigkeiten rund um das europaweit vielfach angewandte Zertifizierungsverfahren zur Verbesserung der Energiebilanzen der Kommunen.

Für die Koordination, Qualitätssicherung, Evaluation, Betreuung der Teilnehmer bis hin zur Übergabe des European Energy Awards ist die Energieagentur des Landes zukünftig verantwortlich. Dabei kann die LENA bereits Erfahrung vorweisen, schließlich wurden bereits in den vergangenen zwei Jahren mit nunmehr acht eea-Kommunen Erkenntnisse mit dem kommunalen Qualitätsmanagement- und Zertifizierungssystem gewonnen. 

Pressemitteilung

 

 

Das Ministerium für Bildung und die LENA suchen die Energiesparmeister-Schule Sachsen-Anhalt 2017

2. Dezember 2016

Ob Klimafrühstück, Lichtwächter oder Umweltlehrpfad, auch in diesem Jahr werden wieder pfiffige und nachhaltige Klimaschutz- und Energiesparprojekte an Sachsen-Anhalts Schulen gesucht. Unter der Schirmherrschaft der Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Frau Edwina Koch-Kupfer, heißt es: Wer wird Energiesparmeister 2017? Bereits zum dritten Mal ist die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) Pate des bundesweiten „Energiesparmeister-Wettbewerbs 2017“ für Sachsen-Anhalt. Mitmachen lohnt sich, denn der Landessieger erhält ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit der LENA.

Pressemitteilung

Nienburg wird 6. eea-Kommune in Sachsen-Anhalt

eea Nienburg

2. November 2016

Die Einheitsgemeinde Stadt Nienburg wird die 6. Kommune im Land Sachsen-Anhalt, die sich am europaweiten Zertifizierungsverfahren European Energy Award (eea) beteiligt. Ziel ist es, Maßnahmen zu identifizieren und einzuleiten um die CO2-Emmissionen in der Kommune zu reduzieren. Werden die Maßgaben erreicht und zertifiziert kann die Kommune den European Energy Award oder den European Energy Award in Gold erreichen.

Die Stadt Nienburg befindet sich in guter Gesellschaft, denn außerdem nehmen bisher die Hansestadt Osterburg, die Stadt Wernigerode, Gräfenhainichen, Dessau-Rosslau und Benndorf in Mansfeld-Südharz am eea teil. Begleitet wird der eea-Prozess die kommenden zwei Jahre durch den Energieberater Dipl.-Ing. Clemens Westermann, der auch Vorstandsmitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt ist.

Der eea wird in Sachsen-Anhalt durch LOTTO Sachsen-Anhalt, die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt und der Landesenergieagnetur (LENA - Die Landesenergieagentur) gefördert.

7. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" - Kommunale Wärmewende

20. Oktober 2016

Mehr als 50 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland entfallen auf Wärme. Das bedeutet: Die Energiewende entscheidet sich im Wärmebereich. Kommunen sind dabei Schlüsselakteure. Wo sie auf dem Weg zur Wärmewende stehen, was sie hemmt und antreibt, war Thema des 7. Landesnetzwerktreffens „Energie & Kommune“ am Donnerstag im Schlossgartensalon zu Merseburg.

Mehr erfahren Sie in unserer Pressemitteilung.

 

 

European Energy Award (eea) geht in die zweite Runde, Wernigerode und Nienburg sind neu dabei

29. September 2016

Nach einem Jahr Förderpause geht der European Energy Award in Sachsen-Anhalt in die zweite Phase. Nienburg und Wernigerode sind neu dabei, Gräfenhainichen, Benndorf, Dessau-Roßlau und Osterburg gehen in die zweite Runde. „Ohne Lotto Sachsen-Anhalt und ohne die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt S.U.N.K. wäre das nicht möglich“, betonte Marko Mühlstein, Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH LENA am Donnerstag in Magdeburg.

Gemeinsam haben LENA, Lotto und S.U.N.K. die Finanzierung für die nächsten zwei Jahre sichergestellt. „Es gibt den Kostendruck in den Kommunen und es gibt Technologien, mit denen energetische Einspareffekte erzielt werden können. Gebraucht werden maßgeschneiderte Leitbilder“, sagte der S.U.N.K.-Vorstandsvorsitzende Jürgen Stadelmann.

Pressemitteilung

Energiesparmeister-Wettbewerb 2017 - Das beste Schulprojekt gesucht

20. September 2016

Bereits zum dritten Mal sucht die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) als Pate des bundesweiten „Energiesparmeister-Wettbewerbs 2017“ die Energiesparmeister-Schule in Sachsen-Anhalt. Nachdem sich die Grundschule in Samswegen und die Grundschule Ahlsdorf in den vergangenen zwei Jahren als Landessieger durchsetzen konnten, wird nun das beste Klimaschutzprojekt 2017 gesucht. Ob Solar-App, Bio-Kiosk, Energiedetektive oder Lichtwächter – Schüler und Lehrer können sich ab sofort auf www.energiesparmeister.de mit ihren Projekten beim Energiesparmeister-Wettbewerb bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2017. Mitmachen lohnt sich, denn der Landessieger erhält ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit der LENA. 

Teilnahme
Wer kann sich bewerben? Bis Ende Januar 2017 können sich bundesweit Schüler und Lehrer einzeln oder im Team mit ihren Energiesparprojekten auf www.energiesparmeister.de bewerben. Teilnehmen können alle Schultypen. Eine Expertenjury wählt das beste Energiesparmeister-Projekt in jedem Bundesland aus.

Bei einem finalen Online-Voting treten die 16 Siegerschulen gegeneinander an. Die Internetnutzer entscheiden, welche der 16 Energiesparmeister-Schulen der Bundessieger wird und den Titel „Energiesparmeister Gold“ nach Hause holt.

Faktenblatt

Pressemitteilung

Broschüre (24 Mb)

 

 

Benndorf von der Agentur für Erneuerbare Energien in Berlin bundesweit als Energie-Kommune des Monats Juli ausgezeichnet

3. August 2016

Die Nutzung der erneuerbaren Energien wie Photovoltaik und Biomasse, aber auch der effiziente Einsatz der Energie stellten die Gemeinde Benndorf bereits bei der Gründung der energetischen Modellregion „Energieallianz Mansfeld-Südharz“ in den Focus der energetischen Aktivitäten im Land Sachsen-Anhalt.

Nun trägt die langjährige Pionierarbeit Früchte: Benndorf wurde von der Agentur für Erneuerbare Energien in Berlin bundesweit als Energie-Kommune des Monats Juli ausgezeichnet. Die Auszeichnung in Form einer Urkunde nahm der Abteilungsleiter im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Herr Ministerialdirigenten Michael Dörffel im Beisein der Landrätin des Landkreises Mansfeld-Südharz Frau Dr. Angelika Klein und des Geschäftsführers der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt Marko Mühlstein vor. 

Der Verbandsgemeindebürgermeister Bernd Skrypek, Ortsbürgermeister Mario Zanirato und der Geschäftsführer der Benndorfer Wohnungsbaugesellschaft Gerhard Blume haben gemeinsam noch viel vor. Noch im diesen Jahr soll ein Klimaschutzkonzept vorgelegt werden. Die energetische Quartierssanierung wurde angeschoben und ein Forschungsprojekt mit dem Fraunhofer-Institut Halle wurde vereinbart. Seit zwei Jahren beteiligt sich Benndorf am europäischen Zertifizierungssystem „European Energy Award“. Hier hat die Gemeinde viel vorzuweisen. Ob der europäische Preis noch in diesem Jahr gewonnen werden kann?

Presse
Mitteldeutsche Zeitung 29. Juli 2016
Mitteldeutsche Zeitung 3. August 2016

Neue Fachveröffentlichung "Inwertsetzung von Stadtbrachen für einen erweiterten Energiebegriff"

12. Juli 2016

Die Stadt der Zukunft soll nach und nach mit immer weniger fossilen Energieträgern auskommen. Quartiere können sich zu Wirtschaftseinheiten entwickeln von denen Wertschöpfung ausgeht. Sie werden als "Urban Factories" qualifiziert und Schritt für Schritt auf dezentrale Ver- und Entsorgung umgestellt. Quartiere werden so zu immer größeren Anteilen energieautark. 

 

Welche Rolle die Landwirtschaft sowie nachwachsende Rohstoffe in diesem Zusammenhang spielen, können sie in unserer neuen Fachveröffentlichung nachlesen. Sie ist kostenlos bei uns erhältlich und steht in Kürze zum Download bereit. 

Preisträger des bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen 2016 stehen fest

11. Juli 2016

Die Preisträger des bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen 2016 stehen fest und wurden am vergangenen Freitag auf dem Berliner Messegelände offiziell geehrt. Zu den 16 Landessiegern kann sich die Grundschule Ahlsdorf in der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra als Vertreter aus Sachsen-Anhalt zählen. Die Kinder aus Ahlsdorf haben vorbildlich gezeigt, dass Engagement für die Umwelt keine Altersgrenzen kennt und selbst kleine Verhaltensänderungen im Alltag großes für den Klimaschutz bedeuten können.

Energiesparmeister-Gold wurde die Sportschule Potsdam.
Organisator des Wettbewerbs ist die co2online gGmbH.

Anpfiff zur 2. Halbzeit des European Energy Award (eea) in der Hansestadt Osterburg

28. Juni 2016

Landesweiter Auftakt zur Fortsetzung des europäischen Zertifizierungssystems

Mit einer symbolischen Scheckübergabe in der Hansestadt Osterburg wurde der Startschuss für die Weiterführung des European Energy Awards (eea) in Sachsen-Anhalt gegeben. Dank der finanziellen Unterstützung durch LOTTO Sachsen-Anhalt, der Stiftung Umwelt-, Natur- und Klimaschutz (S.U.N.K.) sowie der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) können in der Gemeinde Benndorf (Landkreis Mansfeld-Südharz), den Städten Dessau-Roßlau, Gräfenhainichen und der Hansestadt Osterburg die im Jahr 2014 begonnenen Maßnahmen fortgesetzt werden. Auch in Nienburg (Saale) und Wernigerode wird mit der Einführung des eea begonnen.

LENA unterstützt Workshopprogramm der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Brüssel

23. Juni 2016

Unter dem Motto "Sachsen-Anhalt: Land der Ingenieure trifft Europa" unterstützte die LENA ein Workshopprogramm der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Brüssel.

Ein Schwerpunkt bildete der Workshop "Energieeffizienz in der EU-Umweltstrategie" unter der Leitung von Clemens Westermann in dem Vertreter der europäischen Kommission, verschiedener Bundesländer, der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt (IK) , der Bundesarchitektenkammer und der GF der LENA z.B. die EU-Energieeffizienz-Richtlinie und den NAPE diskutierten. Gemeinsam wurden Wege erarbeitet, die gemeinsamen Projekte der IK und der LENA auf europäischer Ebene darzustellen. Eine zentrale Rolle nahm dabei auch der durch die IK in Sachsen-Anhalt ausgebildete Fachingenieur Energie ein.

Energetische Modellregionen werden mit Unterstützung durch den AEE und mit europäischer Unterstützung weiterentwickelt

16. Juni 2016

Zum heutigen 8. Arbeitstreffen der energetischen Modellregionen konnten die Akteure von der Zukunftsregion Altmark, der Energieavantgarde Anhalt, der Energieallianz Mansfeld-Südharz und dem Landkreis Harz den Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien e.V., Philipp Vohrer, als Referent herzlich begrüßen. Zudem wurde der Ergebnisbericht Energetische Modellregionen des ISW vorgestellt und das Programm "pioneers into practice" durch Herrn Ziegler und seinem Team von der Koordinationsstelle Sachsen-Anhalt diskutiert. Das europäische Programm wird in den kommenden Monaten in Sachsen-Anhalt die Weiterentwicklung der 4 Modellregionen unterstützen.

Neue Newsletterausgabe Juni 2016

14. Juni 2016

Der neue LENA-Newsletter "energiegeladen" ist da! Der Newsletter kann direkt von der LENA kostenfrei bezogen werden und steht hier zum Download bereit.

Verbraucher im Fokus - Zahlreiche interessierte Gäste und Fachbesucher beim 6. ENERGIEFORUM

8. Juni 2016

Magdeburg

Magdeburg. Die Menschen und ihr Zuhause standen im Mittelpunkt des 6. ENERGIEFORUMS der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA). „Energie sparen - Wohlfühlen - Kosten senken“ lautete dieses Mal das Leitthema der inzwischen etablierten Veranstaltungsreihe. „Wir haben mit zahlreichen Partnern praktische Hilfestellungen für Verbraucher angeboten, die ihr Haus energetisch sanieren möchten.“, erklärte Marko Mühlstein, Geschäftsführer der LENA. Ziel war es, viele Verbraucher zu motivieren, energiebewusster zu wohnen und zu leben. Das Angebot, mit einem Energieberater ins Gespräch zu kommen und sich über eine sinnvolle energetische Sanierung und deren Finanzierung zu informieren, nutzten zahlreiche interessierte Besucher.

Die LENA GmbH und ihre Kooperationspartner, die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V. und der Fachverband Sanitär Heizung Klima zogen eine positive Bilanz des 
6. klimaneutralen* ENERGIEFORUMS. Durch die vielen Multiplikatoren aus Verwaltung und Wirtschaft wird energieeffizientes Sanieren immer stärker ein Thema im Land. Die interessierten Verbraucher konnten viel über die effektiven Möglichkeiten der energetischen Sanierung von Wohngebäuden erfahren und sich über technische Lösungen informieren.

Energieeffizienz- und Energieeinsparpotentiale von Kläranlagen

24. Mai 2016

Heute hat die LENA auf der Tagung der Geschäftsführer der öffentlichen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung im Land Sachsen-Anhalt die Energieeffizienz- und Energieeinsparpotentiale von Kläranlagen beispielhaft vorgestellt. In diesem Zusammenhang wurde besonders das gemeinsame energetische Simulationsprojekt Kläranlage Aschersleben ausführlich erläutert. Eine Kooperation der Stadt Aschersleben mit dem Institut ifak Magdeburg und der LENA. Ergebnis: Durch Investitionen in Gebläse und Änderungen des Betriebsablaufs ist ein Einspareffekt von 183 MWh/a möglich! Bei Umbau zur Anlage mit Schlammfaulung sogar bis zu 342 MWh/a!

Land startet neues Förderprogramm „Sachsen-Anhalt ENERGIE“

28,5 Millionen Euro stehen bis 2021 für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien in Unternehmen zur Verfügung

Energieeffizienz als Wettbewerbsvorteil nutzen, ökologisch handeln, die Energiewende meistern: Das Land und die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) setzen mit dem neuen Förder-Programm „Sachsen-Anhalt ENERGIE“ einen starken Anreiz zur Verringerung von Kohlendioxid-Emissionen in Unternehmen. Kern des Programms sind Investitionen zur Energieeinsparung in allen relevanten Unternehmensbereichen wie beispielsweise der Ersatz von ineffizienten Anlagen und Aggregaten oder die energetische Optimierung von Prozessen und Systemen. Diese können durch Investitionen in erneuerbare Energien und Stromspeicher ergänzt werden.

Antragsunterlagen, Richtlinien und Merkblätter finden Sie auf der Internetseite der Investitionsbank Sachsen-Anhalt.

LENA informiert: Weiterbildung - Energieeffizienzberatung in der Landwirtschaft

In Zusammenarbeit mit der Sächsischen Energieagentur SAENA sowie der Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume (LEL) Schwäbisch Gmünd veranstaltet das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie am Standort Köllitsch (Gemeinde Arzberg, Sachsen) vom 26. bis 28. April 2016 eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema: „Energieeffizienzberatung in der Landwirtschaft – Basisqualifikation“. Anmeldeschluss ist der 15. April 2016.

Der durchgeführte Lehrgang wird vom Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Zugangsvoraussetzung im Sinne Nr. 6.1b der Richtlinie zur „Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau“ voll anerkannt. Jeder Teilnehmer erhält ein entsprechendes Zertifikat als Nachweis.

Einladung (28kB)

Die LENA auf der Landes-Bau-Ausstellung 2016

7. März 2016

Auch auf der 26. Landes-Bau-Ausstellung war die LENA wieder vertreten. Besucher konnten die Gelegenheit nutzen mit Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und sich über das vielfältige Angebot der drei Fachbereiche ein Bild machen. Im Mittelpunkt stand diesmal auch die Bauherrenmappe der LENA.

 

Fotos

"Energie-Magazin STARK III-Modell- und Musterprojekte" bei Konferenz am LENA-Stand erhältlich

17. Februar 2016

Aschersleben

Wollen Sie verstehen wie Jahrzehnte alte Schulgebäude und Kindertagesstätten saniert werden, dass Passivhäuser aus Ihnen werden? Wissen Sie was sich hinter dem 600 Millionen Euro schweren energetischen Sanierungprogramm STARK III verbirgt? Sind Sie neugierig darauf, wie funktionale und effiziente Lösungen für Bildungseinrichtungen in Sachsen-Anhalt aussehen? Kennen Sie die energetischen Qualitätsziele der STARK III-Modell- und Musterprojekte in Sachsen-Anhalt? Hier handelt es sich nicht um Theorie, sondern um die Dokumentation bereits realisierter Projekte...

Schauen Sie doch einfach an unserem Info-Stand am 17. Februar auf der "Konferenz STARK III plus" vorbei und holen sich mit dem STARK III - Magazin Informationen und erzählte Entwicklungen in geballter Form. Nur so lange der Vorrat reicht. Wir freuen uns auf Sie.

Programm

Deutsche Energie-Agentur (dena) sucht "Sanierungshelden 2016"

Haben Sie Ihr Haus energetisch (teil-)saniert? Dann können Sie sich noch bis zum 29. Februar 2016 am Wettbewerb "Sanierungshelden" der Deutschen Energie-Agentur (dena) beteiligen. Gesucht werden Geschichten rund um Energieberatung und Sanierung und Anekdoten zu neu entstandenen Lieblingsplätzen. Zu gewinnen sind Preise im Wert von mehr als 20.000 Euro.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.sanierungshelden.de

Tagungsband ENERGIEEFFIZIENTE STRASSENBELEUCHTUNG ab sofort erhältlich

4. Februar 2016

Zur Fachtagung "Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung", welche die LENA im vergangenen Jahr mit der Deutschen Energieagentur dena in Halle durchgeführt hat, wurde gemeinsam mit dem Minister für Inneres und Sport ein "Tagungsband Roadshow Kompendium - Modernisierung der Straßenbeleuchtung - Herausforderungen für Kommunen" veröffentlicht. Unter dem Motto "Es werde LICHT" sind die wichtigsten technologischen, rechtlichen und praktischen Informationen der Tagung kompakt zusammengefasst.

Der Tagungsband ist direkt bei der LENA, Olvenstedter Straße 4 in Magdeburg erhältlich. Bei Interesse ist die Broschüre auch bei Herrn Münzner, Tel.: 0391-567-2038/ E-Mail: muenzner@lena-lsa.de bestellbar.

Tagungsband ENERGIEEFFIZIENTE STRASSENBELEUCHTUNG

Delegation aus der Oblast Saporoshje (Ukraine) besucht die energetisch sanierte evangelische Sekundarschule Haldensleben

3. Februar 2016

Unter der Leitung der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt hat heute eine Delegation aus der Oblast Saporoshje (Ukraine) die energetisch sanierte evangelische Sekundarschule Haldensleben besucht. Hierbei stand der Modellcharakter im Rahmen des energetischen Gebäudesanierungsprogramms für Kindertagesstätten und Schulen - STARK III - sowie die Teilnahme an der Schulkampagne der LENA „Energie.Kennen.Lernen“ im Mittelpunkt. Die Schule wurde 2014/15 als Modellprojekt zum Passivhaus umgebaut. Viele Detailfragen der ukrainischen Gäste konnten vom Referatsleiter STARK III im Finanzministerium, Herrn Volk, dem Architekten, Herrn Ulrich Kirchner, der Schulleiterin Frau Pia Kampelmann und dem LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein beantwortet werden.

European Energy Award (eea) wird erstmals in Sachsen-Anhalt verliehen – Bauhausstadt Dessau-Roßlau kann mit energie- und klimapolitischen Anstrengungen punkten

Foto: Lutz Sebastian

28. Januar 2016

Im prall gefüllten Ratssaal der Stadt Dessau-Roßlau haben gestern der Oberbürgermeister, Herr Peter Kuras und der Stadtratsvorsitzende Herr Lothar Ehm den European Energy Award (eea), die Zertifizierungsurkunde sowie ein Ortsschild „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ vor den Augen des Stadtrates in Empfang nehmen können. „Die Auszeichnung der Stadt Dessau-Roßlau mit dem European Energy Award ist ein gutes Beispiel, dass Kommunen in Sachsen-Anhalt die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz sehr ernst nehmen. Außerdem wird bewiesen, dass die Einführung des europäischen Zertifizierungssystems eea in unserem Land auf sehr fruchtbaren Boden trifft.“, sagte Marko Mühlstein, Geschäftsführer der LENA.

Pressemitteilung

Erste Kommune in Sachsen-Anhalt wird mit European Energy Award (eea) ausgezeichnet

25. Januar 2016

Stadt Dessau-Roßlau erhält europäische Auszeichnung

Die Stadt Dessau-Roßlau ist die erste Kommune in Sachsen-Anhalt, die den European Energy Award erhält. Nach erfolgreicher Zertifizierung durch die Bundesgeschäftsstelle des eea in Berlin wird die Stadt am 27. Januar 2016 um 16.00 Uhr im Rathaus Dessau-Roßlau, Ratssaal, Zerbster Straße 4, mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgt im Vorfeld der ersten Sitzung des Stadtrates im neuen Jahr 2016. Die begehrte Auszeichnung belegt die überdurchschnittlichen energie- und klimapolitischen Anstrengungen der drittgrößten Kommune des Landes. Die Preisverleihung wird durch die Staatssekretärin des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt, Anne-Marie Keding, dem Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), Marko Mühlstein, und dem Geschäftsführer der Bundesgeschäftsstelle des eea, Dr. Armand Dütz, durchgeführt. Alle Akteure haben den Prozess des eea seit über eineinhalb Jahren begleitet und werden die Auszeichnung gemeinsam vornehmen.

Pressemitteilung

Bürgerbüro der Initiative Bürgerdialog Stromnetz jetzt in Magdeburg eröffnet

22. Januar 2016

Die Initiative „Bürgerdialog Stromnetz“ hat in Magdeburg, in den Räumen der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), das bundesweit 10. Bürgerbüro eröffnet. Die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums tätige Initiative, steht allen Bürgerinnen und Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung, die Fragen und Anliegen zum Bau neuer Stromtrassen in Deutschland haben.

Interessierte, die sich über Energiewende und Stromnetzausbau informieren möchten, können wöchentlich jeweils Dienstag und Mittwoch von 14-17 Uhr in die Olvenstedter Straße 4 (2. Etage) in die Räume der LENA kommen. Nach Vereinbarung sind auch an jedem 4. Samstag im Monat in der Zeit von 12-15 Uhr Bürgersprechstunden möglich. Neben den Sprechstunden organisiert die Initiative „Bürgerdialog Stromnetz“ auch Veranstaltungen, lädt Experten ein und vermittelt Kontakte.

Das Bürgerbüro informiert zu Themen wie:
• Energiewende und Bedarf des Netzausbaus
• Technikoptionen / Alternativen
• Gesundheit und Wohnumfeldschutz
• Auswirkungen auf Natur und Landschaft
• Planungsverfahren und Beteiligungsmöglichkeiten

Kontakt:
Bürgerdialog Stromnetz
c/o LENA GmbH
Olvenstedter Straße 4
39198 Magdeburg
Anja Gödicke
Tel.: (0391) 567 20 30
Mobil: 0170 836 9232
E-Mail: goedicke[at]buergerdialog-stromnetz.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.buergerdialog-stromnetz.de

Wernigerode geht mit gutem Beispiel voran

19. Januar 2015

Die Stadt Wernigerode hat heute gemeinsam mit der Vebraucherzentrale Sachsen-Anhalt eine Energieberatungsoffensive für Verbraucherinnen und Verbraucher gestartet. Für die vom Bund geförderte Energieberatung übernimmt die Harzstadt noch einmal mindestens die Hälfte des Eigenanteils der Verbraucher. LENA, als Kooperationspartner der Verbraucherzentrale, stellt zusätzlich mehrere Exemplare der kürzlich veröffentlichten BAUHERRENMAPPE als Ausleihexemplare zur Verfügung.

Zudem hat OB Gaffert heute den Antrag zur Teilnahme am europäischen Zertifizierungssystem "Europaen Energy Award" unterzeichnet. Ein wichtiger Schritt der Stadt Wernigerode zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Klimaschutz.

LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein: "Die Stadt Wernigerode geht mit gutem Beispiel voran und nimmt die Energiewende und den Klimaschutz sehr ernst. In keiner Stadt im Land bekommen die Verbraucherinnen und Verbraucher dank der Verbraucherzentrale und der Unterstützung der Stadt eine günstigere seriöse Energieberatung durch qualifizierte Energieberater geboten. Unser Tipp: nutzen Sie diese Chance, günstig Energie und damit Geld zu sparen."

Klimaschutzprojekte an Schulen gesucht: Wer wird Sachsen-Anhalts Energiesparmeister 2016?

15. Januar 2016

Der bundesweite Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen geht in eine neue Runde und sucht zum achten Mal die besten Klimaschutzprojekte auch an Schulen in Sachsen-Anhalt. Der vom Bundesumweltministerium geförderte Wettbewerb verleiht Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro an die überzeugendsten Schul- und Schülerprojekte.

Pressemitteilung

2016: Änderungen für Verbraucher im Energiebereich

29. Dezember 2015

LENA informiert über Änderungen beim Heizen, Bauen und bei der Energienutzung.

Mit Beginn des neuen Jahres müssen sich Verbraucherinnen und Verbraucher auf neue Gesetze und Verordnungen in den Bereichen Heizen, Bauen sowie bei der Energienutzung einstellen. In unserer Pressemitteilung haben wir die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Pressemitteilung

Bauherrenmappe hilft Verbrauchern beim energieeffizienten Bauen und Sanieren

25. November 2015

Gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Bauminister Thomas Webel veröffentlicht die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) einen „Leitfaden für energieeffizientes Bauen und Sanieren“ als zentrale Informationssammlung für private Verbraucher. Die Bauherrenmappe richtet sich vor allem an private Bauwillige, die sich bereits im Vorfeld und während der Bau- und Sanierungsphase kompakt informieren wollen. „Ein derartiges Instrument fehlte uns bislang im Land“, sagte der Minister. Die Bauherrenmappe werde eine wichtige Funktion als produkt- und anbieterneutrale Orientierungshilfe für den privaten Verbraucher erfüllen, fügte er hinzu.

Pressemitteilung

LENA-Handbuch „Energiesparprojekte für Schulen in Sachsen-Anhalt“ erschienen

24. November 2015

Alle 900 Schulen in Sachsen-Anhalt erhalten in den nächsten Tagen Post von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA): Das Handbuch „Energiesparprojekte für Schulen in Sachsen-Anhalt“ wird an alle freien und staatlichen Schulen verschickt. Es ist als offizielles Lehrmittel vom Kulturministerium des Landes anerkannt und wird neben der Vermittlung von breitem Nutzerwissen vor allem wegen seiner Vielfalt konkreter Vorschläge für Energiesparprojekte ausdrücklich für den fächerübergreifenden Unterricht empfohlen. Das Lehrerhandbuch ist ein Projekt im Rahmen der LENA-Schulkampagne „Energie.Kennen.Lernen.“. 

Pressemitteilung

5. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ - Energieeinsparcontracting – Eine Chance für knappe Kassen?!

19. November 2015 - Dessau-Roßlau

Mit „Energieeinsparcontracting – Eine Chance für knappe Kassen?!“ hat die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) ein hochaktuelles Thema auf die Tagesordnung des 5. Landesnetzwerktreffens „Energie & Kommune“ am 19. November 2015 gesetzt. Die Resonanz war entsprechend groß: Rund 70 Teilnehmende aus allen Teilen Sachsen-Anhalts, darunter Bürgermeister, Geschäftsführer von Stadtwerken, Vertreter von Kommunalverwaltungen und Eigenbetrieben, der Wirtschaftsförderung der Landkreise, aus den energetischen Modellregionen des Landes, aber auch von Firmen, Planungsbüros und Banken waren der Einladung nach Dessau-Roßlau gefolgt, um sich über die „Königsdisziplin“ des Contractings, wie sie LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein bezeichnete, zu informieren und auszutauschen.

Pressemitteilung

Die Vorträge sind im Downloadbereich verfügbar

5. ENERGIEFORUM für Sachsen-Anhalt - „IT als ein Schlüssel für Energieeffizienz“

4. November 2015 - Halle (Saale)

Mehr als 14.000 Menschen sind in Sachsen-Anhalt in der Branche der Informationstechnologie (IT) beschäftigt, Tendenz steigend. IT durchdringt immer mehr Lebensbereiche mit neuen technischen Möglichkeiten und einer wachsenden Zahl stationärer und mobiler Geräte, also immer neuen Stromverbrauchern. Gleichzeitig können „maßgebliche energetische Einsparpotenziale in unseren Unternehmen nur mithilfe von Informationstechnologie sichtbar und auswertbar gemacht werden. Das bildet die Grundlage für fortlaufende Optimierungen in den betriebsinternen Verfahren bzw. Prozessen und letztendlich auch für Investitionen zur Energieeffizienzsteigerung. Kurz gesagt: IT und Energieeffizienz wachsen rasant und stufenlos zusammen.“, so Marko Mühlstein, Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt auf dem 5. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt in Halle.

Das Forum der LENA und des Clusters IT Mitteldeutschland e.V. in den Räumlichkeiten des Fraunhofer CSP stand unter dem Thema „IT als ein Schlüssel für Energieeffizienz“. Es zeigte Möglichkeiten der IT und Wege zu ihrer Umsetzung in die Praxis auf.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier  .

Interview: Energieaudit für Nicht-KMU aller Branchen - Verpflichtung ist Chance!

16. Oktober 2015

Energieeffizienz nützt nicht nur der Umwelt, sondern auch der Wirtschaft: Unternehmen, die ihre Verbräuche dank modernster Technologien und sparsamen Umgangs ihrer Mitarbeiter mit Strom, Wärme oder Kälte deutlich senken, reduzieren auch ihre Kosten. Sie sind im Wettbewerb klar im Vorteil. Deshalb sieht die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) die bundesweite Verpflichtung gemäß Energiedienstleistungsgesetz 2015 (EDL-G), ein Energieaudit durchzuführen, als eine Chance für die Unternehmen. Rosemarie Lindhorst, Fachbereichsleiterin Wirtschaft der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt, erklärt im Interview, warum sich der Aufwand lohnt.

Interview

Startschuss für das Forschungsprojekt "Dynamische Netzleitwarte"

1. Oktober 2015

Der Umbau der Energieversorgung in Deutschland hin zu Erneuerbaren Energien stellt insbesondere die Netzinfrastruktur vor erheblichen Herausforderungen. Wind weht nicht immer und auch die direkte Sonneneinstrahlung auf PV-Anlagen ist nicht jeden Tag gewährleistet. Doch trotz der fluktuierenden Stromeinspeisung haben sich Wind- und Sonnenenergieanlagen in Deutschland längst etabliert und machen einen erheblichen Teil des Energiemixes aus. 


Um diese dynamischen Schwankungen auszugleichen, bedarf es eines intelligenten Netzes mit dynamischen Leitwarten. Das Projekt DynaGridCenter (DGCC) sucht hierfür Lösungen. Die Projektträger Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die TU Ilmenau, die Ruhr-Universität Bochum sowie das Fraunhofer IFF Magdeburg und Fraunhofer AST München und die Siemens AG werden in dem Projekt DGCC den Ausbau herkömmlicher Übertragungsnetzleitwarten zu zukunftssicheren, dynamischen Leitwarten voran treiben und erforschen. Hierbei werden in unterschiedlichen Betriebsmodi virtuelle Kraftwerks- bzw. Netzsituationen erprobt.
Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die LENA wünscht viel Erfolg!

Fotos

Übergabe des "Lehrerhandbuchs Energiesparprojekte" als Lehrmittel

7. Oktober 2015

Heute konnten die ersten Exemplare des Lehrerhandbuchs Energiesparprojekte im Rahmen der feierlichen Übergabe des Ludwigsgymnasiums Köthen an Kultusminister Dorgerloh und den Schulleiter von Sachsen-Anhalts größtem Gymnasium, Herr Knebel, übergeben werden. Das Lehrerhandbuch enthält zahlreiche Informationen, Tipps, Experimentierhinweise und Checklisten rund um die Themen Energie sowie Klima- und Ressourcenschutz. Da das Handbuch vom Kultusministerium Sachsen-Anhalt als offizielles Lehrmittel eingestuft wurde, kann es in unterschiedlichen Unterrichtsfächern in Sachsen-Anhalts Schulen zum Einsatz kommen.

In den kommenden Wochen wird das Handbuch an alle freien und staatlichen Schulen des Landes verteilt.

Ein Beitrag der LENA für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung in Sachsen-Anhalt.

Fotos

Landesweite Kampagne „mein OFFice arbeitet energiebewusst.“

28. September 2015

Wie heize und lüfte ich richtig oder wie setze ich die Technik an meinem Arbeitsplatz effizient ein, um Energie und Geld zu sparen und Emissionen zu reduzieren? All diese Fragen stehen im Mittelpunkt der neuen Kampagne "mein OFFice arbeitet energiebewusst" der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA).

Pressemitteilung

Foto

Verschärfte Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV)

1. September 2015

Ab 2016 sinkt der erlaubte Primärenergiebedarf für die Anlagentechnik um 25%. Der geforderte Wärmeschutz der Bauhülle steigt um 20%.

Weitere Informationen

Energieauditoren-Suche

24. August 2015

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unterstützt Sie bei Ihrer Suche nach Energieauditoren. Auf der Internetseite der BAFA können Sie in Ihrem Umkreis nach Beratern suchen.

RegioTwin: Startschuss für Zusammenarbeit im kommunalen Klimaschutz

24. Juli 2015

Zum Auftakt des bundesweiten Vernetzungsprojektes "RegioTwin" sind erstmalig alle Twinning-Partner in Wolfhagen zusammengekommen.

Weitere Informationen auch zu den teilnehmenden Partnern erhalten Sie hier!

Pflicht bis 5. Dezember 2015! Regelmäßiges Energieaudit für Nicht-KMU aller Branchen

11. Juni 2015

Seit dem 22.04.2015 ist das novellierte Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) in Kraft. Alle kommunalen und privaten Unternehmen, die keine KMU (kleines und mittleres Unternehmen) sind, müssen bis zum 5. Dezember 2015 ein Energieaudit durchführen, das den Anforderungen der DIN EN 16247-1 entspricht. Mindestens aller vier Jahre wird das Audit wiederholt.

Informationsblatt Energieaudit der LENA - Alle Branchen

Informationsblatt Energieaudit der LENA - Kommune

Informationen aus erster Hand erhalten Sie beim BAFA.

Energieaudit - Unternehmen sind in der Pflicht

1. Juli 2015 - Magdeburg

„Mit der Veranstaltung haben wir einen Volltreffer gelandet“, so Mühlstein. 260 Vertreter aus der Wirtschaft und aus Kommunen Sachsen-Anhalts und angrenzender Bundesländer waren zum Forum gekommen. „Das zeigt den enormen Bedarf an Informationen und Austausch.“ Die LENA als Initiator der Veranstaltung hatte mit ÖHMI EuroCert, dem RKW Sachsen-Anhalt und der Bio-Wärme-Innnovation GmbH Aschersleben (BWI) starke Partner an der Seite, um alle entscheidenden Fragen zum Energieaudit DIN EN 16247-1 und zum Energiemanagementsystem nach DIN ISO 50001 vor Ort zu beantworten. Das Forum mit Fachvorträgen wurde durch ein vielseitiges Ausstellerangebot mit Beratung zur Auditierung sowie Produkten und Technologien zur Erhöhung der Energieeffizienz bereichert. 

Pressemitteilung

Erfahrungsaustausch der Kommunalen Energiebeauftragten

18. Juni 2015 - Harzgerode

In Harzgerode trafen sich die auf Initiative der LENA und der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt 2014 ausgebildeten Kommunalen Energiebeauftragten (KommEB) zu einem ersten Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt standen die Fragen, wie das vermittelte Wissen vor Ort eingesetzt wird und wie die LENA die kommunalen Fachkräfte weiterhin unterstützen kann, um die Energieeffizienz in den Kommunen und insbesondere der kommunalen Liegenschaften zu steigern. Zusammen mit Fachreferenten wurden auch Möglichkeiten gering- sowie nichtinvestiver Energieeinsparmöglichkeiten diskutiert. Ein weiterer Schwerpunkt war die seit wenigen Wochen veröffentlichte Energieauditpflicht, die auch in kommunale Gesellschaften bis Dezember 2015 umgesetzt werden muss.

Die Vorträge können Sie in der Rubrik Downloads einsehen.

Energiesparmeister 2015

16. Juni 2015

Die 16 Energiesparmeister 2015 stehen fest und kämpfen ab sofort um den Bundessieg und den Titel „Energiesparmeister Gold". Helfen Sie der Energiesparmeister-Schule aus Sachsen-Anhalt auf das Siegertreppchen und stimmen Sie bis zum 28. Juni für unsere Energiesparmeister aus Samswegen ab! Und wer votiert, kann ebenfalls gewinnen. Der Hauptpreis: ein Soulra Rukus Solar Outdoor Solarsystem.

Jetzt ganz einfach hier voten.

STARK III-Regionalkonferenzen haben in Magdeburg begonnen

10. Juni 2015

Das Innovations- und Investitionsprogramm zur energetischen Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen STARK III steht im Mittelpunkt von insgesamt fünf Regionalkonferenzen in Sachsen-Anhalt. Heute fand die erste u.a. mit Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff in Magdeburg statt. Gemeinsam soll bei den noch geplanten Konferenzen in Halle, Halberstadt, Stendal und Dessau ein Blick darauf geworfen werden, was mit STARK III in den vergangen Jahren erreicht wurde und wie es mit STARK III in der neuen Förderperiode weitergeht.

Die LENA begleitet das Programm von Anfang an. Neben der Unterstützung von acht Modellprojekten im Passivhausstandard bietet die LENA mit einer Energieberaterdatenbank und einer Technologieplattform Unterstützung an. Begleitet wird STARK III außerdem durch die LENA-Schulkampagne "Energie.Kennen.Lernen."

Anmeldungen zu den Regionalkonferenzen sind hier möglich.

Fotos

LENA ist Pate der Energiesparmeister-Schule 2015

9. Juni 2015

Beim elften bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb haben sich in diesem Jahr 243 Schulen mit ihren Klimaschutzprojekten beworben. Der Wettbewerb ist Teil der vom Bundesumweltministerium geförderten „Klimaschutzkampagne“. Eine Fachjury verlieh nun in jedem Bundesland den Titel „Energiesparmeister 2015“. In Sachsen-Anhalt hat sich die Grundschule „Am Heiderand" Samswegen mit ihrem Projekt gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt. 

Pressemitteilung

Presseartikel der Investitions- und Marketinggesellschaft

4. Landesnetzwerktreffen - Energieeinsparverordnung stellt Kommunen vor neue Herausforderungen

28. Mai 2015 - Magdeburg

Dass zur Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) enormer Informationsbedarf bei denen herrscht, die diese Anforderungen umsetzen müssen, zeigte die große Resonanz auf das 4. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“, das die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) im Katharinenturm in Magdeburg veranstaltete. 60 Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen und Landkreisen, vor allem aus Bauämtern und Bauaufsichtsbehörden, aber auch Bürgermeister und Oberbürgermeister nutzten den Tag zur Weiterbildung, für Problemdiskussionen und zum Informationsaustausch. „Der öffentliche Sektor hat Vorbildfunktion“, betonte Tatjana Böttger aus dem Energiereferat des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft.

Presseinformation

4. ENERGIEFORUM für Sachsen-Anhalt

20. Mai 2015 - Magdeburg

Die  Energiewende stellt die Unternehmen des produzierenden Gewerbes in Deutschland  vor große Herausforderungen. Haben die Energiekosten bezogen auf dem Umsatz in der Vergangenheit ca. 2% betragen, liegen diese heute je nach Wirtschaftszweig  wesentlich höher und sind zu einem wichtigen Standorts- und Wettbewerbsfaktor geworden. International agierende Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre energieintensive Produktion an Standorte mit besseren Rahmenbedingungen zu verlegen oder den hohen bürokratischen Aufwand zu meistern, um gesetzliche Vorgaben zum effektiven Energieträgereinsatz zu erfüllen. Kleine und mittlere Unternehmen können das nur bedingt leisten.

Aus diesen Gründen haben die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), der Cluster Sondermaschinen- und Anlagenbau, getragen durch die tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH, am 20.05.2015 gemeinsam mit der IHK Magdeburg das 4. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt zur Energieeffizienz für Unternehmen durchgeführt.

Presseinformation

4. Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ zum Thema Energieeinsparverordung (EnEV 2014)

18. Mai 2015 

Auf Initiative der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) findet im Katharinenturm in Magdeburg am Donnerstag, 28. Mai 2015 das vierte Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune – Klimaschutz = Kostensenkung (E3K) statt. Mit Frau Tatjana Böttger - Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft und Herrn Dipl.-Ing. (FH) Thomas Rochel - Vertreter der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt im Arbeitskreis Energie der Bundesingenieurkammer werden zwei kompetente Referenten die Vertreter der Kommunen des Landes Sachsen-Anhalt sowohl über Fragen der Umsetzung der aktuellen Energieeinsparverordnung 2014 im Land als auch über fachliche Detailfragen informieren.

Pressemitteilung

Programm

Anmeldung

4. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt / Fachtagung Cluster Sondermaschinen- und Anlagenbau

13. Mai 2015

Zeitgemäße und relevante Werkzeuge sowie in der Praxis erfolgreich erprobte Strategien zur Verbesserung der Energieeffizienz in Unternehmen werden am Mittwoch, den 20. Mai 2015, ab 12:30 Uhr in der Industrie- und Handelskammer Magdeburg vorgestellt. Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) veranstaltet gemeinsam mit der Technologietransfer- und Innovationsförderung Magdeburg GmbH (tti) das 4. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt. Gemeinsam mit der Fachtagung Cluster Sondermaschinen- und Anlagenbau wird „Energieeffizienz in Unternehmen“ das zentrale Thema sein. 

Pressemitteilung

Veranstaltungsflyer

Tag der ENERGIEAVANTGARDE ANHALT 2015/ BAUHAUS DESSAU

Foto: Bettina Koch

25. April 2015

Anlässlich des bundesweiten Tages der Erneuerbaren Energien hat die Energieavantgarde Anhalt gemeinsam mit der LENA zum Tag der Energieavantgarde Anhalt (EAA) eingeladen. Dabei stellten sich erstmals auf der Messe für Energie, Mobilität und Umwelt am Bauhaus Dessau nicht nur die regionalen Akteure mit ihren Ideen vor, sondern auch überregionale Fachleute, die sich aktiv mit den Themen Energieeffizienz und nachhaltige Energieversorgung beschäftigen. Präsentiert wurden zudem eine Kunstaktion, Exkursionen, Vorträge und Diskussionen rund um das Thema Energie.

Höhepunkt der Veranstaltung war ein Fachvortrag von Franz Alt. 
Den Abschluss bildete das LENA-Forum mit der Vorstellung aller vier Energetischen Modellregionen in Sachsen-Anhalt (Zukunftsregion Altmark, Energieavantgarde Anhalt, Energieallianz Mansfeld-Südharz und Zukunftsenergie Harz).

Fotos

Pressemitteilung

Ergebnisworkshop der Stadt Gräfenhainichen im Rahmen des Förderprogrammes Sachsen-Anhalt KLIMA

Foto: Reiner Lemoine Institut gGmbH

15. April 2015

Die Stadt Gräfenhainichen gehört zu den vielen Kommunen, welche mit Hilfe des Förderprogrammes Sachsen-Anhalt KLIMA umfangreiche Untersuchungen rund um den Themenbereich Energie durchführen konnten. Am 15. April 2015 wurden die Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Diese beinhalteten verschiedene Einzelmaßnahmen zu den Themen Fernwärme, Energieeffizienz und Ausbau erneuerbarer Energien im regionalen Kontext der Stadt Gräfenhainichen.

Die einzelnen Abschlussberichte können Sie hier nachschlagen.

4. Arbeitstreffen der Energetischen Modellregionen Sachsen-Anhalt

8. April 2015

„Lebendige Energetische Modellregionen" in Sachsen-Anhalt.

Knapp 10 Monate seit Gründung der Energetischen Modellregionen in Sachsen-Anhalt trafen sich heute die Akteure zum 4. Arbeitstreffen in der Energieberatung der Stadt Osterwieck. Im Mittelpunkt stand ein Erfahrungsaustausch der Modellregionen „Zukunftsregion Altmark“, „Energieavantgarde Anhalt“, Landkreis Harz und „Energieallianz Mansfeld-Südharz“ mit den Energie-Kernkommunen und den Kommunen die sich an der Pilotphase des European Energy Award beteiligen. Die Regionen verfolgen dabei unterschiedliche Projekte, von der Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung, energetischen Sanierungsfahrplänen bis zu eigenen Stromprodukten. Ein weiterer Schwerpunkt des heutigen Arbeitstreffens war die strategische Entwicklung der Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam mit der LENA. Ziel ist es, die interessierten Bürger in den Regionen in die „Energiewendeprozesse“ vor Ort einzubinden. Begleitet wurde das heutige Arbeitstreffen vom MDR Hörfunk.

Hierzu Marko Mühlstein, Geschäftsführer der LENA: „Der heutige Austausch hat deutlich gemacht, dass in den vergangenen Monaten in den Modellregion gezielt und sehr engagiert gearbeitet wurde, die Modellregionen sind sehr lebendig! Die Impulse die vor allem auch das Förderprogramm Sachsen-Anhalt-Klima mit Anreizen für Machbarkeitsuntersuchungen, Energie- und Klimaschutzkonzepten gesetzt hat, zeigen erste Ergebnisse. Auch die Netzwerkarbeit der LENA hat sich bewährt, der Wissens und Erfahrungsaustausch der Modellregionen untereinander ist „Gold wert“.“ Nach Fertigstellung der Machbarkeitsstudien und Konzepte wollen die Modellregionen diese in die Praxis umsetzen, um konkret Energieeinsparmaßnahmen zu realisieren und die nachhaltige Energieversorgung in den Regionen zu stärken.

Fachveranstaltung „Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung“ in Halle (Saale)

18. März 2015

Zur Fachveranstaltung, zu der die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energieagentur dena in Kooperation mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) geladen hatte, waren rund 130 Vertreter insbesondere aus Kommunen, regionalen Energiedienstleistern und Stadtwerken Sachsen-Anhalts in die Georg-Friedrich-Händel-Halle gekommen. Sie nutzten die Möglichkeit der vielfältigen Informationen in Vorträgen von Fachingenieuren, Energiedienstleistern und -versorgern, Planern und Herstellern sowie die des Erfahrungsaustauschs in Experten- und Diskussionsrunden zu Konzepten, Technologien, Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten sowie Betreibermodellen.

Pressemitteilung

Energie (er)leben – Kultusminister Dorgerloh besucht die Ev. Sekundarschule Haldensleben

16. März 2015

Insgesamt 8 Modellprojekte innerhalb des energetischen Innovations- und Investitionsprogramms zur Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen – STARK III - werden nach zum Passivhausstandard saniert und umgebaut. Über 5 Mio. Euro werden in Haldensleben investiert, auch Erneuerbare Energien kommen zum Einsatz. Die Baumaßnahmen laufen derzeit auf Hochtouren und der Einzug, zurück aus einem Behelfsquartier, soll noch in diesem Jahr realisiert werden.

Pressemitteilung

Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung

12. März 2015

Über die Hälfte der Städte und Gemeinden in Deutschland sehen dringenden Modernisierungsbedarf bei ihrer Straßenbeleuchtung.

„Die anhaltend große Nachfrage in Sachsen-Anhalt zu diesem Thema wurde bereits während des Auftakts des Landesnetzwerks „Energie und Kommune“ zum Thema Energieeffiziente Straßen- und Gebäudebeleuchtung im Mai 2014 deutlich“, sagt LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein. „Deshalb greifen wir es mit einer Fachveranstaltung nun wieder auf.“ Gemeinsam mit der Initiative EnergieEffizienz der dena zur Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung lädt die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) am 17. März 2015 nach Halle (Saale), um „Experten zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und Potenziale zu erschließen“.

Referenten von Fachinstitutionen, Herstellern sowie aus Modellkommunen, Beratungsunternehmen und Energieversorgern geben einen strukturierten Überblick und informieren zu wesentlichen Aspekten einer energieeffizienten Straßenbeleuchtung. Herausforderungen in Kommunen, energieeffiziente Beleuchtungstechnologien, ein Expertendialog sowie Informationen zur Umsetzung einer Modernisierung von der Planung über die Finanzierung, Förderung, Betreibermodelle bis zu deren Umsetzung bilden die vier Schwerpunkte der Tagesveranstaltungen, die sich insbesondere an Entscheidungsträger und Fachleute aus Kommunen und Stadtwerken wendet.

Veranstaltungsflyer

Pressemitteilung

Energieagenturen helfen Unternehmen bei der Einführung von Energiemanagement-Systemen

9. März 2015

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) und weitere elf regionale Energieagenturen helfen Unternehmen dabei, die am 6. März vom Bundesrat verabschiedete Verpflichtung für große Unternehmen zur Durchführung eines Energieaudits umzusetzen. Betriebe können dazu den kostenlosen Online-Leitfaden mod.EEM nutzen und auf diese Weise zu einem Energieaudit oder einem zertifizierten Energie- oder Umweltmanagementsystem gelangen. Mit diesen können große Unternehmen ebenfalls ihre gesetzliche Verpflichtung erfüllen.

Pressemitteilung

1. Beratung der EUROPEAN ENERGY KOMMUNEN (eea) Sachsen-Anhalt fand statt

3. März 2015

Am 3. März trafen sich die sechs Kommunen, die in Sachsen-Anhalt den eea einführen im Katharinenturm in Magdeburg zu einem ersten Erfahrungsaustausch. Es sind dies die Städte Dessau-Roßlau, Gräfenhainichen (Energieavantgarde Anhalt); Arendsee, die Hansestadt Osterburg, die Verbandsgemeinde Seehausen (Zukunftsregion Altmark) und die Gemeinde Benndorf (Energieallianz Mansfeld-Südharz).

Während die Analysephase in den sachsen-anhaltischen Kommunen weitgehend abgeschlossen ist, werden durch die Energieteams z. Zt. die energiepolitischen Arbeitsprogramme erstellt. Alle Teilnehmer an der Arbeitsberatung – einschließlich der Bundesgeschäftsstelle Berlin – vertraten die Auffassung, dass der eea ein sehr gut geeignetes Instrument zur Umsetzung der Energie- und Klimaschutzziele in ihren Kommunen ist und erklärten die Absicht, den eea in den nächsten Jahren fortzusetzen.

EEA-Infoblatt

Fördermöglichkeit der Beratung zur Steigerung der Energieeffizienz

21. Januar 2015

Kleine und Mittelständische  Unternehmen (KMU) können im Rahmen des Förderprogrammes des Bundes "Energieberatung Mittelstand" ihren Energieeinsatz mit Hilfe attraktiver Zuschussmöglichkeiten optimieren. Seit 01. Januar 2015 bezuschusst das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu 80 Prozent eine umfassende und unabhängige Energieberatung. Erstmals ist auch eine sich anschließende kompetente Begleitung bei der Maßnahmenumsetzung in dieser nicht rückzahlbaren Förderung enthalten. Der maximale Zuschuss beträgt 8.000 € bei Unternehmen, bei denen jährlich mehr als 10.000 € Energiekosten anfallen.

Pressemitteilung

Landesenergieagentur sucht die beste Energiesparschule im Land – Energiesparmeister-Wettbewerb gestartet

12. Januar 2015

Der bundesweite Wettbewerb „Energiesparmeister 2015“ wurde heute unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks sowie in Patenschaft der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) für die Schulen im Land gestartet. Bereits zum siebenten Mal haben Schülerinnen und Schüler die Chance, durch ihr Engagement für den Klimaschutz am Energiesparmeisterwettbewerb teilzunehmen und tolle Preise zu gewinnen.

Pressemitteilung

Energiesparmeister

LENA hat den Energieatlas Sachsen-Anhalt freigeschaltet

19. Dezember 2014

Der "Energieatlas Sachsen-Anhalt" wurde freigeschaltet - das Portal der LENA soll in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden.

Das Informationssystem Energieatlas Sachsen-Anhalt bietet Wissenswertes und Interessantes zu unterschiedlichen Themen der Energiewende in Sachsen-Anhalt. Schwerpunkt der ersten Bausteine des Energieatlasses sind Informationen zu Energieberatern in Sachsen-Anhalt und eine umfangreiche Förderdatenbank. Der Energieatlas wird in den kommenden Monaten sukzessive weiterentwickelt und um neue Themen und Karten ergänzt. Ziel ist hierbei die visuelle, in Teilen interaktive Aufbereitung von Themen.

Zielgruppen des Energieatlas Sachsen-Anhalt sind Verbraucher, Kommunen und Unternehmen, aber auch Politik und Behörden.

Eine kompetente Energieberatung ist insbesondere für Verbraucher sowie die Wirtschaft von hohem Wert, wenn die Energieeffizienz erhöht und Energie eingespart werden sollen. Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) hat deshalb alle Energieberater Sachsen-Anhalts, die sich durch die LENA listen ließen, in einer Übersichtskarte dargestellt. Diese beinhaltet eine Suchfunktion und umfangreiche Zusatzinformationen zu den jeweiligen Qualifikationen. Energieberater, die nicht in der Liste sind, haben die Möglichkeit, sich bei der LENA mit ihren Qualifikationen kostenfrei eintragen zu lassen. 

Weiterer Baustein des Energieatlas ist die Darstellung der vier energetischen Modellregionen mit 5 Kernkommunen. Mit Unterstützung der LENA werden in den Modellregionen z.B. die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude, die nachhaltige Energieversorgung und Energieeffizienz im Denkmalschutz in den Fokus genommen. Zudem werden die sechs Kommunen dargestellt, die sich entschieden haben, am europäischen Managementsystem European Energy Award (eea) teilzunehmen.

Ergänzende Informationen zu den verschiedenen Landnutzungsarten sowie die großräumigen, für den Naturschutz wichtigen sowie Vorrang- und Vorbehaltsgebiete der Landesplanung runden die allgemeinen Rauminformationen ab.

Dieser neu entwickelte Informationsdienst ist ein kostenfreies Angebot der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA).

Fachverband Sanitär, Heizung, Klima und Landesenergieagentur vereinbaren „effiziente“ Partnerschaft

18. Dezember 2014

Um innovative technologische Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz in Sachsen-Anhalt zielgerecht bekannt zu machen, wurde nun die Zusammenarbeit des Fachverbandes Sanitär, Heizung und Klima Sachsen-Anhalt mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) durch eine Kooperationsvereinbarung besiegelt. Der Fachverband repräsentiert über 500 Fachinnungsbetriebe, die sich als Dienstleister in Sachen „Energieeffizienz“ verstehen.

Pressemitteilung

70 Mitarbeiter der Stadtverwaltung als Multiplikatoren geschult

17. Dezember 2014

Das städtische Umweltamt der Landeshauptstadt Magdeburg und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt haben jetzt ein Pilotprojekt zur Energieeinsparung erfolgreich beendet. In den vergangenen Monaten wurden dazu 70 städtische Mitarbeiter aus insgesamt acht Ämtern geschult. Sie werden ihr erworbenes Wissen an andere Beschäftigte in der Verwaltung weitergeben. Im Mittelpunkt der Schulungen standen unter anderem die Fragen, wie der Verbrauch von Energie und damit Energiekosten reduziert werden können, wie sich langjährige Gewohnheiten verändern lassen und wie das Bewusstsein bei jedem einzelnen Mitarbeiter geweckt werden kann.

Pressemitteilung

Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ – innovative Technik und kluge Bedienung senken Verbrauch und Heizkosten

3. Dezember 2014

Wernigerode. „Wenn sich die Stadtverwaltung engagiert, dann hat das beispielgebende Wirkung“, sagte heute der Wernigeröder Oberbürgermeister Peter Gaffert. Er eröffnete im Rathaussaal das von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) mit dem Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen-Anhalt organisierte Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ zum Thema „Energieeffiziente Betriebsführung von Heizungs- und Lüftungsanlagen“.

Pressemitteilung

Fotos

Erster Stromspiegel für Deutschland liefert aktuelle Vergleichswerte und motiviert zum Strom sparen

26. November 2014

Sparpotenzial von 320 Euro für 3-Personen-Haushalt / Neuer Stromspiegel für Mieter und Eigentümer berücksichtigt individuelle Wohnsituation / Breites Bündnis unterstützt das Klimaschutzprojekt

 

Mit der eigenen Stromrechnung und den bundesweit gültigen Vergleichswerten des Stromspiegels können Privathaushalte den eigenen Verbrauch bewerten und als „gering“, „niedrig“, „mittel“ oder „hoch“ einordnen. Der Stromspiegel für Deutschland ist damit eine unerlässliche Orientierungshilfe für Mieter und Hauseigentümer. Sie können das eigene Sparpotenzial bestimmen und werden motiviert, gezielt Strom zu sparen und weniger klimaschädliche CO2-Emissionen zu verursachen. Verbraucher haben mit dem Stromspiegel erstmals die Möglichkeit, die eigene Wohnsituation zu berücksichtigen. Individuelle Faktoren wie der Gebäudetyp oder die Art der Warmwasserbereitung fließen in das Ergebnis ein und ermöglichen eine differenzierte Bewertung des Stromverbrauchs.

Pressemitteilung  Medienblatt  Stromspiegel 2014

Stromsparinitiative

Drittes Arbeitstreffen der energetischen Modellregionen im Bauhaus Dessau

13. November 2014 

Heute fand im Bauhaus Dessau das 3. Arbeitstreffen der Energetischen Modellregionen Sachsen-Anhalt statt. Im Mittelpunkt standen die Themen Bürgerbeteiligung, Anwendung von innovativen Speichertechnologien und die Arbeitsstände der Modellregionen Zukunftsregion Altmark, Energieavantgarde Anhalt, Energieallianz Mansfeld-Südharz und der Modellregion Harz. Sehr konstruktive Gespräche und Diskussionen. Es geht voran!

Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und LENA unterzeichnen Kooperationsvertrag

21. Oktober 2014

Um gemeinsam Verbraucherinnen und Verbraucher in Sachsen-Anhalt beim Energiesparen zu helfen, unterzeichneten der Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, Volkmar Hahn, und der Geschäftsführer der LENA, Marko Mühlstein, vor wenigen Tagen einen Kooperationsvertrag. Es wurden bereits konkrete gemeinsame Informationsmaterialien, z.B. zum Thema LED-Beleuchtung im Haushalt, besprochen. Zudem soll eine Bauherrenmappe veröffentlicht werden. Verabredet wurde, die direkte Energieeinsparberatung durch die Verbraucherzentralen und deren Energieberater im Land intensiver zu bewerben. Außerdem wurden gemeinsame Informationsmaterialien zum Thema Wärmedämmung verabredet.

"Meine Schule spart Energie"-Start der LENA-Schulkampagne

21. Oktober 2014

Der heutige Fachtag "Meine Schule spart Energie" des Landesinstitutes für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) und der LENA war gleichzeitig der Start der langfristigen LENA-Schulkampagne "Energie.Kennen.Lernen." Was können Schülerinnen und Schüler von der Kampagne erwarten? 1. Die Erstellung eines Handbuchs als Anleitung für Energiesparprojekte an Schulen, 2. die Initiierung von Energieprojekten an Schulen und deren Begleitung durch anerkannte Energieberater in der kommenden Heizperiode (Bewerber sind noch herzlich willkommen), 3. die Erstellung eines Kinderbuchs im Kleinformat zum Thema "Energiespartipps für Kids", 4. die Erstellung eines Energiespiels „Mensch spar Energie“. Neugierig? Einfach bei der LENA melden.

Fotos

Pressemitteilung

Zweite Qualifizierungskampagne Kommunale/r Energiebeauftragte/r

20. Oktober 2014

Heute begann der zweite Lehrgang der Qualifikation zum "Kommunalen Energiebeauftragten(KommEB) Sachsen-Anhalt" im Bestehornhaus in Ascherleben. Die kommunalen Mitarbeiter aus Arneburg-Goldbeck bis Zeitz im Burgenlandkreis werden hier in energetisch-kaufmännischer, technischer und methodischer Hinsicht qualifiziert. Nach der (erfolgreichen) Prüfung zum Abschluss des fünftägigen Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat "KommEB" der Ingenieurkammer-Sachsen-Anhalt. Bereits im März 2014 konnten 15 kommunale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich qualifiziert werden. Ziel ist es, mit dem erworbenen Fachwissen Energieeffizienzpotentiale in der Kommune zu nutzen und nachhaltige Energieversorgung wirtschaftlich sinnvoll anzuwenden. Unterstützt wird die LENA bei diesem Lehrgang durch die e-SCAN Akademie in Ascherleben.

Flyer

3. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt „Energieeffizienz in der Wirtschaft: Wege und Beispiele zur Energiekostensenkung“ im Bestehornhaus in Aschersleben

Hartmut Möllring

15. Oktober 2014

Aschersleben. „Die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt verbraucht etwa die Hälfte der Energie im Lande. In vielen Unternehmen liegen noch Effizienz- und Einsparpotenziale“, betonte der Minister für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt Hartmut Möllring heute auf dem 3. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt im Bestehornhaus in Aschersleben. Rund 150 Gäste aus Wirtschaft, Kommunen und Politik nutzten die von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH gemeinsam mit dem Bundesverband für mittelständische Wirtschaft (BVMW) und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) veranstaltete Tagung zum Thema „Energieeffizienz in der Wirtschaft – Wege und Beispiele zur Energiekostensenkung“ für Informationsgewinn, Erfahrungsaustausch und Vernetzung mit Partnern. 

Pressemitteilung

Fotos

Unterzeichnung Kooperationsvertrag mit Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)

8. Oktober 2014

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Wirtschaftsregion Sachsen-Anhalt Nord und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) haben heute am Rand des 4. Mittelstandsforums in Magdeburg die zukünftige Zusammenarbeit vertraglich vereinbart. Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages wollen der BVMW und die LENA den energetisch-fachlichen Erfahrungsaustausch innerhalb der mittelständischen Wirtschaft intensivieren, gemeinsame Netzwerke betreiben und geeignete Instrumente zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen entwickeln.

Speicher für die Energiewende: Fraunhofer IFF testet in Magdeburg erfolgreich Großbatterie

2. Oktober 2014

Mit der Energiewende steigt das Risiko von Schwankungen in den regionalen Stromnetzen. Großbatterien sollen künftig helfen, diese zu stabilisieren. Sie können gespeicherten Strom ins Netz zurückgeben oder zeitweise die Versorgung von Endabnehmern übernehmen. Am Fraunhofer IFF in Magdeburg steht mit einer Leistung von 1 Megawatt einer der größten mobilen Großspeicher Deutschlands. Im Beisein von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff demonstrierten die Forscher heute, wie er eingesetzt werden kann. Dafür nahmen sie sogar eines ihrer Forschungsgebäude vollständig vom Netz.

Pressemitteilung

Fotos

Richtfest in Haldensleben - LENA begleitet Modellprojekt zum Passivhaus

18. Juli 2014

Diese Woche wurde in Haldensleben Richtfest gefeiert. Die Evangelische Sekundarschule Haldensleben wird innerhalb des Förderprogramms STARK III energetisch auf Passivhausstandard saniert. Neben einer Wärmerückgewinnungsanlage kommt ein dezentrales Lüftungssystem, eine Photovoltaikanlage mit eigenem Energiespeicher und ein intelligentes Beleuchtungssystem zum Einsatz. Wohlfühlen im umgebauten Gebäudetrakt "Typ Erfurt" inklusive!
Die LENA begleitet fachlich insgesamt 8 Modellvorhaben der fast 100 energetischen Sanierungsprojekte der derzeitigen STARKIII-Förderperiode. Im Vordergrund stehen bei den Modellvorhaben vor allem der Einsatz von innovativen Technologie zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Einsatz nachhaltiger Energieversorgung.

„Sachsen-Anhalt KLIMA“ – Fördermittel und Tafeln – Startschuss für energetische Modellregionen und Kernkommunen

10. Juli 2014

Magdeburg. „Es ist ein guter Tag für das Klima in Sachsen-Anhalt“, sagte heute Sachsen-Anhalts Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens in Magdeburg. In den energetischen Modellregionen und Kernkommunen des Landes engagieren und vernetzen sich Verwaltungen, Unternehmen und Institutionen für einen effizienten und sparsamen Energieeinsatz und somit für den Klimaschutz. Landräte, Dezernenten und Bürgermeister nahmen heute im Elbelandhaus in Magdeburg Tafeln für ihre Rathäuser und Landratsämter in Empfang – eine Auszeichnung, mit der sie den Bürgern zeigen können: „Wir tun etwas!“

Pressemitteilung

Fotos

Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ – billig kann langfristig teuer werden

8. Juli 2014

Halle. Klamme kommunale Kassen und steigende Energiepreise zwingen zum Sparen. „Möglichst billig einzukaufen ist dabei nicht immer der beste Weg zur Kostensenkung. Nur gut durchdachte Beschaffung hilft langfristig Energie zu sparen und Haushalte zu entlasten“, sagte Marko Mühlstein, Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA), heute auf dem von der LENA initiierten Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ im Stadthaus Halle. Die Veranstaltung sensibilisierte Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen aus ganz Sachsen-Anhalt dafür, jede Neuanschaffung im Gesamtpaket zu betrachten.

Pressemitteilung

Fotos

„Ein prima Klima“ – in Sachsen-Anhalt treiben energetische Modellregionen und Kernkommunen Projekte voran

7. Juli 2014

Am Donnerstag, den 10. Juli 2014, treffen sich um 10 Uhr im Saal des Elbelandhauses der Benediktinerstraße 6 in Magdeburg die energetischen Modellregionen und Kernkommunen. Sie alle haben das eine Ziel: Von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) auf den Weg gebracht, von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt begleitet, vom Land und mit EU-Mitteln unterstützt wollen sie Projekte entwickeln, mit denen sie langfristig Energie einsparen, Kosten senken und die Versorgung sichern. 

Pressemitteilung

Mehrwert fürs Eigenheim, Gewinn fürs Klima, Aufträge für die regionale Wirtschaft – LENA unterstützt Initiative des Handwerks

von links: Dirk Trappe (LENA), Torsten Kiel (Landesinnungsmeister des Schornsteinfegerverbandes) und Uwe Runge (Landesinnungsmeister des Maler- und Lackiererhandwerks Sachsen-Anhalt)

20. Juni 2014

Dach, Fassade, Fenster, Heizungsanlage – die Schwachstellen im eigenen Heim aufzuspüren und zu beseitigen ist eine Investition, die den Wohnkomfort verbessert, den Wert der Immobilie steigert und das Klima schützt. „Deshalb unterstützen wir Initiativen, die die Hauseigentümer zur energetischen Sanierung ihrer Gebäude ermutigen“,  erklärte Dirk Trappe, Prokurist der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) auf einer Informationsveranstaltung der Landesinnungsverbände des Schornsteinfegerhandwerks und des Maler- und Lackiererhandwerks Sachsen-Anhalt in Magdeburg.

Pressemitteilung

2. Energieforum Sachsen-Anhalt gibt Impulse für die energieoptimierte integrierte Quartierssanierung

19. Juni 2014

„Wir wollen mehr Städte haben, die energieoptimierte integrierte Quartiers- und Stadtkonzepte auf den Weg bringen“, sagte Manfred Nolte, Referatsleiter im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr, heute zur Eröffnung des 2. Energieforums Sachsen-Anhalt in Naumburg (Burgenlandkreis). Zusammen mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) hatte das Ministerium Vertreter von Kommunen und Stadtwerken sowie Investoren zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch eingeladen. LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein verwies auf die Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen. „Die in allen Landkreisen gewonnenen Erkenntnisse der laufenden EU-Förderperiode im energetischen Sanierungsprogramm STARK III können auch auf die kommunale Bausubstanz ausgedehnt werden.“

Pressemitteilung

Fotos

2. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt

13. Juni 2014

Zusammen mit dem Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr lädt die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) zum 2. ENERGIEFORUM am Donnerstag, 19. Juni, ein. Das Thema lautet „Energetische Stadtsanierung – Integrierte Quartiersentwicklung“. Veranstaltungsort ist die Kreisverwaltung von Naumburg in der Schönburger Straße 41.

Pressemitteilung

Über 40 Gebietskörperschaften des Landes bei Auftaktveranstaltung des Landesnetzwerkes „Energie & Kommune“

Foto: LENA

21. Mai 2014

64 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 40 verschiedenen Gebietskörperschaften 

Mit der Auftaktveranstaltung des LENA-Landesnetzwerkes „Energie & Kommune“ war eine Fachveranstaltung „Energieeffiziente Gebäude- und Straßenbeleuchtung“ verbunden, ein Thema was viele Kommunen im Land intensiv beschäftigt. Zahlreiche Fachvorträge aus Wissenschaft, Planung und Anwendung zeigten die Chancen und Herausforderungen innovativer und energieeffizienter Beleuchtungstechnologien im Straßen- und Gebäudebereich auf. Nebenbei war zu erfahren, dass in Merseburg das bundesweit größte Umrüstungsprojekt für LED-Straßenbeleuchtung durch die KfW gefördert wird.

Pressemitteilung

Fotos

LENA gründet Landesnetzwerk „Energie & Kommune“

16. Mai 2014

Im Rahmen der LENA-Kommunalkampagne „Energie & Kommune: Klimaschutz = Kostensenkung (E3K)“ wird am Mittwoch, den 21. Mai 2014, im Haus des Handwerks in Magdeburg das Landesnetzwerk „Energie & Kommune“ ins Leben gerufen. Den Auftakt der Netzwerktreffen, zu dem alle Kommunen und Landkreise Sachsen-Anhalts willkommen sind, bildet das Thema „Energieeffiziente Straßen- und Gebäudebeleuchtung in Kommunen“.

Pressemitteilung

Veranstaltungsprogramm

LENA-Team verabschiedet finnische Praktikantin Tiia Tuomi

16. Mai 2014

Nach einer Woche intensiver Tätigkeit verabschiedete das LENA-Team die finnische Praktikantin Tiia Tuomi. Frau Tuomi fand über das europaweite Austauschprogramm Leonardo da Vinci und dem Bildungsverbund Haustechnik Sachsen-Anhalt e.V. zur Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, welches zugleich Ihr erster Aufenthalt in Deutschland war. Frau Tuomi gewann während Ihres Aufenthalts einen Einblick in die Arbeit der Landesenergieagentur. So lernte sie z.B. die energetischen Modellregionen des Landes, die Kommunalkampagne E3K oder auch das LENA-Schulprojekt kennen und brachte zugleich internationales Flair in die Räume der LENA. 

"Schmeißen Sie Ihre Alte rauß!"

13. Mai 2014

Zur Pressekonferenz der Kampagne "Schmeißen Sie Ihre Alte raus!" gibt es jetzt einen sehenswerten Videobeitrag von kulturmdTV.

LENA beim "Tag der erneuerbaren Energien" in Dardesheim

Foto: Horst Müller

10. Mai 2014

Zum Tag der erneuerbaren Energien informiert die Stadt Dardesheim mit Fachvorträgen zur Elektromobilität, LED-Straßenbeleuchtung sowie zum Thema Smart Home. Zusätzlich wurden diverse Exkursionen, wie z.B. zu Windkraft- oder Biogasanlagen, angeboten. Probefahrten mit verschiedenen Elektroautos waren ebenfalls möglich.

Magdeburger Volksstimme

Informationskampagne zum Austausch von ineffizienten Heizungspumpen wird fortgeführt

8. Mai 2014

Mit dem Slogan „Schmeißen Sie Ihre Alte raus!“ haben heute der Geschäftsführer des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima Sachsen-Anhalt, Herr Dr. Dimanski, der Minister für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen-Anhalts, Herr Thomas Webel und der Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, Herr Marko Mühlstein, die Informationsinitiative zum Austausch alter, ineffizienter Heizungspumpen gestartet.

Pressemitteilung

LENA präsentiert sich auf der grünen Messe zu Magdeburg

3. Mai 2014

Auf dem Gelände der „Gruson- Gewächshäuser“ fand am 3. Mai die grüne Messe zu Magdeburg statt. Dabei stand bei sommerlichen Temperaturen dieser Messetag unter dem Thema Energie und Energieeinsparung. Neben diesem Hauptthema gab es unter anderem einen regionalen Biomarkt, Fachvorträge über Arten- und Pflanzenschutz, Führungen in den Gewächshäusern und vieles, vieles mehr.

Die Landesenergieagentur unterstützte die grüne Messe und war mit einem Informationsstand  vor Ort vertreten. Dabei hatten die jüngeren Teilnehmer die Möglichkeit an einem Energiequiz teilzunehmen. Als Hauptpreise konnten die Jungen und Mädchen drei hochwertige Baukästen für ein Solarhaus- und Flugzeug sowie ein kleines funktionsfähiges Windrad bei der anschließenden Verlosung gewinnen. 

Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. und Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Links n. rechts: Annette Schneider-Reinhardt (LHB), Marko Mühlstein (LENA)

7. April 2014

Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages wollen LHB und LENA Impulse setzen, um Energiewendeprojekte in Städten und Dörfern an den lokalen Erfordernissen orientiert im Sinne der regionalen Wertschöpfung zu unterstützen. Auf der Agenda stehen in diesem Jahr vor allem die Erstellung und Veröffentlichung eines praxisnahen und auf Sachsen-Anhalt zugeschnittenen „Methodenbaukastens für Bürgerenergieprojekte“. Außerdem sollen Bürgerbeteiligungsmodellen zur Umsetzung der Energiewende systematisch erfasst und aufgearbeitet werden.

Pressemitteilung

"Das Kraftwerk Schule macht Schule"

26. März 2014

Unter dem Motto "Das Kraftwerk Schule macht Schule" fand heute in Staßfurt die Grundsteinlegung zur energetischen Sanierung/ Teilneubau des Dr. Frank-Gymnasiums statt. Im Zentrum soll eine Energiezelle in der neu zu errichtenden Mensa stehen. Die LENA begleitet das Modellprojekt des Landesprogramms STARK III. Das Objekt wird nach Passivhausstandart gebaut und versorgt zukünftig weitere Schulgebäude des Gymnasium mit Energie durch ein Nahwärmenetz. Junge Forscher des Gymnasiums haben den Interessierten eine Erfindung zur automatischen Reinigung von Solaranlagen präsentiert. Das Kraftwerk Schule ist in Staßfurt angekommen...

Fotos

LENA bei der Fachveranstaltung „Die EnEV 2014“ der Industrie- und Handelskammer Magdeburg

25. März 2014

Bei der Fachveranstaltung „Die EnEV 2014“ der Industrie- und Handelskammer Magdeburg war die LENA mit Informationen und Angeboten präsent (im Bild Mitarbeiter Paul Münzner). Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Neuigkeiten sowie wesentliche Auswirkungen der neuen Energieeinsparverordnung 2014. Neben der Bewertung von Anlagentechnik, der Planung von Neubauten sowie der Sanierung im Bestand, wurden auch erfolgreiche Beispiele aus der Praxis präsentiert und erläutert. 

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet: LENA begleitet einzigartiges Programm des Landes

24. März 2014

Mit einer Kooperationsvereinbarung haben das Ministerium der Finanzen und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) ihre weitere Zusammenarbeit für STARK III besiegelt.
Das europaweit einzigartige Innovations- und Investitionsprogramm Sachsen-Anhalt STARK III setzt Maßstäbe vor allem im Bereich der energetischen Sanierung. Bis zum Jahr 2020 sollen insgesamt 600 Millionen Euro investiert und alle zukunftsfähigen Schulen und Kitas energetisch saniert werden, wie Staatssekretär Jörg Felgner bei der Unterzeichnung des Vertrages erinnerte. „Gern möchte die LENA Ihren Beitrag dazu leisten, die fachliche Begleitung für die energetischen Fragen zu übernehmen.“ so Marko Mühlstein, Geschäftsführer der LENA. Mit der fachlichen Unterstützung der Landesenergieagentur werden derzeit die geplanten Modellprojekte im Passivhausstandart umgesetzt und die weitere Realisierung des energetischen Sanierungsprogramms geplant.

Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) erstmals auf der SaaleBAU in Halle

23. März 2014

Energieeffizientes Bauen, energetische Sanierung, erneuerbare Energien für Heizung oder Stromerzeugung, clever heizen und lüften – die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH LENA gab Besuchern der SaaleBAU in Halle vom 21. bis 23. März einen umfassenden Überblick darüber, was sie an und in ihren Häusern optimieren können, um die Heizungs- und Stromkosten zu drücken.

Für die junge Landesenergieagentur in Magdeburg sind die Landes-Bau-Ausstellung Sachsen-Anhalt in Magdeburg und die SaaleBAU in Halle die ersten großen öffentlichen Auftritte. LENA will sich zum Dienstleister für die Wirtschaft, den öffentlichen Sektor und private Verbraucher entwickeln, die Energiewende in Sachsen-Anhalt fachlich begleiten, die Akteure miteinander vernetzen und Wissen bündeln.

Jahrestagung des Landesverbandes der Erneuerbaren Energie Sachsen-Anhalt

19. März 2014

Heute hat die LENA die Strukturen und Projekte der LENA 2014 im Rahmen der Jahrestagung des Landesverbandes der Erneuerbaren Energie (www.lee-lsa.de) vorgestellt. Im Anschluss spendierte Hanwha Q Cells eine PV-Paneele für die Technologieshow der LENA. Danke!

Fotos

Abschluss "Kommunaler Energiebeauftragter Sachsen-Anhalt" - konstruktive Kooperation mit positivem Echo

14. März 2014

Nach fünf Tagen Weiterbildung erhielten heute 15 Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen z.B. aus Mücheln, Hettstedt, Halle, Seehausen, Helbra, Sülzetal, Dessau-Roßlau, Osterburg das LENA-Zertifikat "Kommunaler Energiebeauftragter Sachsen-Anhalt". Aufgrund der hohen Nachfrage wird noch in diesem Jahr ein weiterer Lehrgang zum "KommEB ST" von der LENA initiiert.
Vielen Dank an die Partner des Qualifizierungsprogramms: der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, e-scan Aschersleben, RKW Sachsen-Anhalt und dem Teutloff-Kompetenzzentrum "Herrmann Scheer" in Barby für die sehr konstruktive Kooperation mit positivem Echo. 

Zeitungsartikel Schönebecker Volksstimme

Start des ersten Qualifizierungslehrgangs "Kommunaler Energiebeauftragter Sachsen-Anhalt"

10. März 2014

Heute begann innerhalb der LENA-Kommunalkampagne E3K der erste Qualifizierungslehrgang "Kommunaler Energiebeauftragter (KommEB)". Bis Freitag werden mit Unterstützung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, RKW und e-scan im Teutloff-Kompetenz- und Innovationszentrum "Hermann Scheer" in Barby insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Regionen des Landes in den Bereichen Energieeffizienz, Energiemanagement und nachhaltige Energieversorgung geschult. Die Ingenieurkammer übernimmt die Zertifizierung am Ende des Lehrgangs.

LENA-Qualifizierungslehrgang "KommEB ST" ausgebucht

6. März 2014

Am kommenden Montag, den 10. März startet die LENA gemeinsam mit der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt im Teutloff Kompetenzzentrum "Herrmann Scheer" in Barby im Rahmen der LENA-Kampagne "E3K" die Qualifizierung von kommunalen Mitarbeitern aus ganz Sachsen-Anhalt zum kommunalen Energiebeauftragten Sachsen-Anhalt (KommEB ST). 

Für den ersten Qualifizierungslehrgang haben sich deutlich mehr Kommunen angemeldet, als wir derzeit berücksichtigen können. Wir sind jedoch an organisatorische und finanzielle Vorgaben gebunden und bitten deshalb um Verständnis. Alle Anmeldungen werden im Rahmen des nächsten Qualifizierungslehrgangs im 2. Halbjahr 2014 berücksichtigt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr LENA-TEAM

Olympiasieger und sechsfache Weltmeister im Kanusport besucht LENA

2. März 2014

Überraschender Besuch auf dem LENA-Stand bei der Landesbauausstellung am vergangenen Wochenende in Magdeburg: der Olympiasieger und sechsfache Weltmeister im Kanusport, Mark Zapel, interessierte sich für die Arbeit der LENA. Prokurist Dirk Trappe stand dem heutigen Landestrainer beim Landes-Kanu-Verband Sachsen-Anhalt e. V. und seiner Frau Rede und Antwort.

24. LANDES-BAU-AUSSTELLUNG Sachsen-Anhalt (LBA)

28. Februar 2014

Die 24. LANDES-BAU-AUSSTELLUNG Sachsen-Anhalt (LBA) wurde heute in der Landeshauptstadt Magdeburg eröffnet. Die LENA ist mit einem großen Infostand, der Ausstellung "Mein Haus spart ENERGIE - gewusst wie." und kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort.

Fotos

Ausstellung „Unser Haus spart Energie“ heute in Magdeburg eröffnet

18. Februar 2014

Die größten Energieeinsparpotentiale liegen in Deutschland im Gebäudebestand. Jedoch kennt nicht jeder Hauseigentümer die konkreten Möglichkeiten der energetischen Sanierung seines Hauses. Genau dies will die Ausstellung „Unser Haus spart Energie - gewusst wie“ ändern. Vom 18.02.2014 bis einschließlich 27.02.2014 wird auf Initiative der LENA die Ausstellung im City Carré (Kantstr. 3, Magdeburg) zu besichtigen sein.

Pressemitteilung I

Fotos

Interview

Erfolgreicher Auftakt des LENA-Workshops "Energetische Modellregionen Sachsen-Anhalt"

18. Februar 2014

Heute fand in der Hansestadt Stendal der erste Workshop zur Bildung von Energetischen Modellregionen in Sachsen-Anhalt statt. Die LENA hatte hierzu die "Energieallianz Mansfeld-Südharz", die "Energieavantgarde Anhalt", die "Energieregion Altmark" sowie interessierte Vertreterinnen und Vertreter aus dem Landkreis Harz eingeladen. Gemeinsam wurden über die teilweise sehr unterschiedlichen Ziele und Herangehensweise zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung in den Regionen informiert. Ziel ist es, hierfür ein Netzwerk unter Federführung der LENA zu entwickeln.

Fotos

LENA übergibt Projektplakate der STARK III-Modellprojekte an das Finanzministerium Sachsen-Anhalt

18. Februar 2014

Bildlich gesehen ist das europaweit einzigartige Innovations- und Investitionsprogramm STARK III jetzt auch ins Finanzministerium eingezogen. In der Stabstelle STARK III arbeiten die Mitarbeiter allerdings schon seit vielen Monaten intensiv an dem Programm zur energetischen Sanierung von Schulen und Kitas. Mit der fachlichen Unterstützung der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) werden dabei die geplanten Modellprojekte im Passivhausstandard umgesetzt. Diese Modellprojekte sind jetzt auf bunten Tafeln als Projektskizzen plakativ aufbereitet und wurden vom LENA-Geschäftsführer Marko Mühlstein und dem LENA-Prokuristen Dirk Trappe an Staatssekretär Jörg Felgner und den zuständigen Abteilungsleiter für Hochbau Manfred Klein übergeben. 

Ausstellung "Unser Haus spart Energie - gewusst wie"

7. Februar 2014

Die Landeshauptstadt Magdeburg und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) zeigen gemeinsam ab Dienstag, den 18. Februar 2014, 14 Uhr, im City Carré die Ausstellung „Unser Haus spart Energie – gewusst wie“.

Pressemitteilung I

Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

3. Februar 2014

Die Landesenergieagentur LENA pflegt bereits seit Ihrer Gründung einen engen Kontakt zur Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt. Die Zusammenarbeit wurde nun mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung durch den Geschäftsführer der LENA, Marko Mühlstein, und dem Präsidenten der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, Dipl.-Ing. Jörg Herrmann, besiegelt.

Pressemitteilung I

LENA besucht "Stadt der erneuerbaren Energien" Dardesheim

10. Januar 2014

Am Freitag, den 10.01.2014 besuchte der Geschäftsführer der LENA gemeinsam mit Fachbereichsleiter Ullrich Peickert die "Stadt der Erneuerbaren Energien" Dardesheim/ Harz. Nach dem Besuch der Leitwarte des virtuellen Kraftwerks hielt der Geschäftsführer der LENA ein Grußwort zum Neujahrsempfang der Kommune und vergab Umweltpreise.

Fotos

Einführung des European Energy Awards (eea) in Sachsen-Anhalt

3. Januar 2014

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) ermöglicht erstmals die Einführung des European Energy Awards (eea) in Sachsen-Anhalt. Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt bestätigte die Beantragung zur Förderung der Einführung dieses Instruments in sechs Kommunen des Bundeslandes.

Pressemitteilung I

Energie & Kommune: Klimaschutz = Kostensenkung (E3K)

5. Dezember 2013

Bernburg (Saale)

Unter dem Motto Energie und Kommune, Klimaschutz gleich Kostensenkung Kampagnenkürzel E3K, stellt die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) am 05.12.2013 im Saal des Kreistages des Salzlandkreises, in Bernburg die Energieeinsparkampagne für Kommunen in Sachsen-Anhalt vor.

Pressemitteilung I

Fotos

 

 

 

1. Energieforum Sachsen-Anhalt

23. und 24. Oktober 2013
Dessau, Umweltbundesamt

Mit einem Rundgang über die Technologieschau eröffnet der Minister der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt, Jens Bullerjahn, gemeinsam mit Marko Mühlstein, dem Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), das „1. ENERGIEFORUM Sachsen Anhalt“ im Umweltbundesamt in Dessau. Die zweitägige Technologiekonferenz thematisiert landeseigene Leuchtturmprojekte im Energie- und Gebäudesektor. Sie bietet darüber hinaus auch ganz praktische Ansätze und Erfahrungsberichte im Umgang mit geförderten Projekten im Bereich Energieeffizienz auf kommunaler Ebene. 

Fotos

Pressemitteilung I

Pressemitteilung II

Artikel Mitteldeutsche Zeitung

Resümee