Drittes Landesnetzwerktreffen - "Energieeffiziente Betriebsführung von Heizungs- und Lüftungsanlagen"

3. Dezember 2014 - 10:00 Uhr

Wernigerode

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt lädt zusammen mit dem Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Sachsen-Anhalt zum dritten Landesnetzwerktreffen „Energie & Kommune“ am 3. Dezember 2014 in Wernigerode ein. Das Thema der Veranstaltung lautet „Energieeffiziente Betriebsführung von Heizungs- und Lüftungsanlagen“.

Programm

Anmeldung

Verabschiedung von Herrn Koch

18. November 2014

"Unser" Praktikant Robert (2 v.r.)hat sich erstmal verabschiedet! Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für seinen beruflichen und privaten Lebensweg! Er wird sich mit seiner Bachelorarbeit beschäftigen!

Workshop "Energieeffiziente Produktion"

21. Oktober 2014 14:00 Uhr

Energiemanagement - ein Thema in Ihrem Unternehmen? Wir wollen mit Ihnen an einem Praxisbeispiel diskutieren, wie Sie effizient und schnell die ISO-50001-Zertifizierung vorbereiten und gleichzeitig Potenziale für Produktivitätsgewinne in Ihrem Unternehmen entdecken können. Für Energieeffizienzmaßnahmen existieren meist keine definierten Budgets aber harte Return-on-Investment(ROI)-Vorgaben. Machen Sie aus der Not eine Tugend: Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit investitionsarmen Maßnahmen Ihren Energieverbrauch und Ihre Energiekosten dauerhaft senken und Re-Zertifizierungen vorbereiten - denn: Nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung!

Flyer

 

 

3. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt: "Energieeffizienz in der Wirtschaft- Wege und Beispiele zur Energiekostensenkung"

15. Oktober 2014- 11.00 Uhr

Aschersleben

Die Themen Energieeffizienz, Energieeinsparung, nachhaltige Energieversorgung und Ressourcenschonung gewinnen in einem Industrie- und Flächenland wie Sachsen-Anhalt zunehmend an Bedeutung.

In diesem Zusammenhang entwickelt sich die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) zu einem neutralen und produktunabhängigen Dienstleister für die Wirtschaft, den öffentlichen Sektor und die privaten Verbraucher.

Energiekosten und die Energieeffizienz stehen im unmittelbaren Zusammenhang und rücken zunehmend in den Fokus von Unternehmen. Im Rahmen des 3. ENERGIEFORUMS Sachsen-Anhalt werden wir Ihnen geeignete „Werkzeuge“ vorstellen, Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebenen aufzeigen sowie Best-Practice Beispiele zur Energieeffizienzsteigerung in Unternehmen präsentieren. Zusätzlich wird das Forum von zahlreichen regionalen Ausstellern mit innovativen Technologien und Dienstleistungen begleitet.

Anmeldungen bitte an: energieforum(at)lena-lsa.de

"Save the Date"

Programmflyer

 

 

Fraunhofer IFF - GROSSVERSUCH ENERGIESPEICHER FÜR SMART GRID

2. Oktober 2014 - 11:00 Uhr

Magdeburg

Das Fraunhofer IFF in Magdeburg wird in einem öffentlichen Großversuch am 2. Oktober 2014 erstmalig einen der größten Batteriespeicher Deutschlands zur autarken Energieversorgung eines seiner Forschungsgebäude einsetzen und so die Machbarkeit der intelligenten Energieversorgung mit solchen Speichersystemen demonstrieren. Zu diesem Zweck werden sie die öffentliche Stromversorgung für eines ihrer Institutsgebäude vollständig unterbrechen und das Haus stattdessen autark mit dem Batteriespeicher versorgen. In dem Gebäude sind etwa 150 Mitarbeiter, verschiedene Laboratorien und Büros untergebracht.

Flyer

LENA fördert zweite Qualifizierungsmaßnahme zum Kommunalen EnergieBeauftragten (KommEB)

20. - 24. Oktober 2014

Aschersleben

Es ist wieder soweit! Die Qualifizierungsmaßnahme „Kommunale(r) Energiebeauftragte(r) (KommEB)“ im Rahmen unserer Qualifizierungsinitiative „Energie & Kommune: Klimaschutz = Kostensenkung (E3K)“ geht in ihre zweite Runde. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen, der überhöhten Nachfrage und einer regelrechten Überbuchung des ersten Lehrgangs im März, haben wir uns für eine Wiederholung im Oktober entschieden. Wir freuen uns, Sie auch zu unserer zweiten Weiterbildungsveranstaltung einladen zu dürfen. In Zeiten angespannter Haushalte und steigender Energiepreise sollten Kommunen die unterschiedlichen Energieeinsparpotentiale als Chance verstehen und zudem eine nicht zu unterschätzende Vorbildfunktion wahrnehmen. Hierfür ist qualifiziertes Personal aus- und weiterzubilden. Anmeldungen können Sie uns bis zum 10. Oktober 2014 zusenden.

Anmeldung

Programm

Neues Fortbildungsprogramm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt

Magdeburg

Das neue Fortbildungsprogramm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt ist gestartet. In den nächs-ten Monaten gibt es neun Veranstaltungen, die sich nicht nur an Architekten aller Fachrichtungen richten, um sich zu relevanten Themen wie Brandschutz, Projektabläufen oder Kostenberechnung weiterzubilden. Die für alle am Bau Beteiligten aktuellen Angebote bieten auch Mitarbeitern von Kommunen und Verwaltungen die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Das Fortbildungsprogramm der Architektenkammer Sachsen-Anhalt kann auf der Internetseite der Architektenkammer www.ak-lsa.de eingesehen oder als Druckversion bei der Architektenkammer Sachsen-Anhalt (info@ak-lsa.de) abgefordert werden.

Pressemitteilung

 

 

Kommunale Klimaschutzkonferenz & Klimaschutzkonzepte best practise

10. September & 24. September 2014

Stendal & Magdeburg

Klimaschutz ist ein interdisziplinärer Themenbereich, der in zunehmenden Maße auf die verschiedensten Bereiche des kommunalen Handelns Einfluss nimmt. Immer mehr Kommunen sehen darin eine Chance, nachhaltig zu agieren und Wertschöpfung vor Ort zu erzielen. Die Veranstaltung richtet sich an Bürgermeister, politische Entscheidungsträger, kommunale Mitarbeiter in Städten, Einheitsgemeinden, Verbandsgemeinden und Landkreisen, die mit Klimaschutzthemen befasst sind, Stadtwerke, Planer, Berater und sonstige Interessierte.

Einladung Magdeburg

Einladung Stendal

3. Ostdeutsches Energieforum 2014

3. & 4. September 2014

Leipzig

Der Unternehmerverband Sachsen führt mit seinen Partnern am 3. und 4. September 2014 im Hotel The Westin sein drittes Ostdeutsches Energieforum durch. Als Spitzentreffen von Politik, Energiewirtschaft, Wissenschaft und ostdeutschem Mittelstand soll das Ostdeutsche Energieforum als Denkfabrik und Kommunikationsplattform der Wirtschaft einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten.

Ostdeutsches Energieforum

Programm

Anmeldeformular

„Ein prima Klima“ – in Sachsen-Anhalt treiben energetische Modellregionen und Kernkommunen Projekte voran

10. Juli 2014

Magdeburg

Am Donnerstag, den 10. Juli 2014, treffen sich um 10 Uhr im Saal des Elbelandhauses der Benediktinerstraße 6 in Magdeburg die energetischen Modellregionen und Kernkommunen. Sie alle haben das eine Ziel: Von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) auf den Weg gebracht, von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt begleitet, vom Land und mit EU-Mitteln unterstützt wollen sie Projekte entwickeln, mit denen sie langfristig Energie einsparen, Kosten senken und die Versorgung sichern. 

Pressemitteilung

 

 

LENA-Landesnetzwerk Energie & Kommune; Thema: "Klimafreundliche Beschaffung-CO2 einsparen und den kommunalen Haushalt entlasten"

8. Juli 2014

Halle (Saale) - Marktplatz 2

Inhalt der Veranstaltung ist die „Klimafreundliche Beschaffung - CO2 einsparen und den kommunalen Haushalt entlasten“. Dies bedeutet u.a. Produkte und Dienstleistungen einzukaufen, die sich gegenüber den Alternativen nicht nur in den Beschaffungskosten sondern auch in den Lebenszykluskosten, insb. infolge geringerer Energieverbräuche, hervorheben und somit auch das Klima weniger belasten. Der Fokus liegt auf der Beschaffung von Bürogeräten/IT, Beleuchtung, Fahrzeugen und Ökostrom.

Anmeldeformular

Programm

Anfahrtbeschreibung & Parkmöglichkeiten

 

 

2. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt: "Energetische Stadtsanierung - Integrierte Quartiersentwicklung"

19. Juni 2014 - 10:00 Uhr                                                                             

Naumburg (Saale)

Zusammen mit dem Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen-Anhalt veranstaltet die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH das 2. ENERGIEFORUM in Naumburg (Saale) in der Schönburger Straße 41 in der Kreisverwaltung des Burgenlandkreises. 

Das Thema der Veranstaltung lautet „Energetische Stadtsanierung - Integrierte Quartiersentwicklung“.

Warum wird die Energetische Stadtsanierung gerade zum heutigen Zeitpunkt zu einer Kernaufgabe in der Stadtentwicklung? Dafür gibt es eine Reihe wichtiger Gründe: Der stattfindende Klimawandel, die daraus resultierenden Klimaschutzziele und die mit dem weltweit steigenden Energiebedarf verbundenen Preiserhöhungen sind nur einige. Die eingeleitete Energiewende erzeugt einen erheblichen Handlungsdruck und muss vor allem die verfügbaren Energieeinsparpotenziale umfassend erschließen. Verortet sind diese Energieeinsparpotenziale zu großen Teilen in unseren Städten, den Stadtquartieren und den einzelnen Gebäuden. Erst die Reduzierung des Wärme- und Strombedarfs durch baulichen Wärmeschutz und die zunehmende Nutzung Erneuerbarer Energien ermöglicht eine Kostenstabilisierung der Gebäudenebenkosten und damit eine dauerhafte Vermietbarkeit von Wohnungs- aber auch Gewerbebaubeständen.

Vor diesem Hintergrund ist die energetische Stadt-, Quartiers- und Gebäudesanierung ohne realistische Alternative. Die bisher realisierten Maßnahmen der Energieeinsparung reichen trotz vieler Einzelerfolge jedoch nicht aus, unsere Städte dauerhaft zukunftsfähig zu machen. Das betrifft maßgeblich nicht nur den Strom- und Wärme-, sondern auch den Mobilitäts- und Verkehrssektor.

Sachsen-Anhalt hat sich von 2007 bis 2011 im Rahmen des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) mit sieben Modellvorhaben an der Entwicklung von Lösungsansätzen einer energetischen Stadterneuerung mit dem Ziel einer ökologischen, ökonomischen und sozial nachhaltigen Stadtentwicklung beteiligt. Im Rahmen des Forschungsfeldes wurden erstmals experimentell energetische Belange in der Stadtentwicklungsplanung verankert. Damit wurden wesentliche Grundlagen für das KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ gelegt, das Bestandteil des Energiekonzepts der Bundesregierung ist.

Bislang wurden die Zuschussförderung für integrierte Quartierskonzepte und ein Sanierungsmanagement in Sachsen-Anhalt nur von einigen Kommunen in Anspruch genommen. Mit dem 2. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt werden die ersten Ergebnisse vorgestellt und die Potenziale der Quartiersebene für die Stadtentwicklung aufgezeigt. Darüber hinaus wird es Möglichkeiten geben, über die Rahmenbedingungen zu diskutieren, um energetische Quartierskonzepte in weiteren Kommunen erfolgreich zu realisieren.

Hierzu möchte das gemeinsam vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr und der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) veranstaltete 2. ENERGIEFORUM einen konstruktiven Beitrag leisten.

Anmeldungen bitte an energieforum(at)lena-lsa.de

Programm

 

 

 

Konferenz Sachsen-Anhalt Stark III - Bestandsaufnahme, Erfahrungen und Perspektiven

11. - 12. Juni 2014

Magdeburg

Am 11. und 12. Juni wird in der Messe Magdeburg eine Konferenz zu Stark III, dem Innovations- und Investitionsprogramm von Sachsen-Anhalt, abgehalten. Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt wird mit ihrem Informationsstand vertreten sein. Näheres ist auf der Internetseite von Stark III zu entnehmen. 

Programm

Video Stark III

 

 

Auftaktveranstaltung des LENA-Landesnetzwerkes "Energie & Kommune" ; Thema: "Energieeffiziente Straßen- und Gebäudebeleuchtung in Kommunen"

21. Mai 2014

Magdeburg

Der Anspruch der Landesnetzwerktreffen besteht darin, dringende Fragen und Inhalte rund um das Thema Energieeffizienz und nachhaltige Energieversorgung in Kommunen zu diskutieren und zu beantworten. Ziel ist es, die Senkung des Energieverbrauchs, der CO2-Emissionen sowie der Energiekosten in den Kommunen zu unterstützen. Fachkundige Referenten informieren Sie im Rahmen eintägiger Workshops über mit den Kommunen gemeinsam ausgewählte Themeninhalte. Auch der Erfahrungsaustausch unter den teilnehmenden Kommunen ist Bestandteil der Veranstaltungen.


Den Auftakt bildet das Thema „Energieeffiziente Straßen- und Gebäudebeleuchtung in Kommunen“. Die Umrüstung auf energieeffiziente Außen- und Innenbeleuchtung ist in vielen Kommunen ein aktuelles Diskussionsthema. Der elektrische Energieverbrauch macht in diesem Bereich einen ganz erheblichen Anteil am elektrischen Gesamtverbrauch der Kommunen aus. Insbesondere veraltete Technik sorgt für unnötig hohe Betriebskosten, welche durch den Ersatz zeitgemäßer Leuchtmittel deutlich verringert werden können. Auch die strengen Effizienzanforderungen der EU-Verordnung 245/2009 setzen Kommunen zunehmend unter Handlungsdruck. Dazu ermöglichen neue Beleuchtungssysteme eine Verbesserung bei Qualität und Steuerbarkeit des Lichtes. Eine kleine Ausstellung dieser herstellerunabhängigen In-formations- und Diskussionsveranstaltung ermöglicht den Teilnehmern, Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Veranstaltungsprogramm

Anmeldeformular

 

 

Tag der Erneuerbaren Energie laden die ENERGIEAVANTGARDE ANHALT

Zum Tag der Erneuerbaren Energie laden die ENERGIEAVANTGARDE ANHALT und die LENA am Samstag in das Bauhaus DESSAU ein. Neben einem Vortrag von Buchautor und juwi-Chef Willenbacher wartet eine "Energiemarktausstellung" und eine Exkursion u.a. nach Ferropolis auf die Besucherinnen und Besucher.

Programm

 

 

Regionalworkshop „Neustart fürs Klima“

27. März 2014

Halle (Saale)

Am 27. März wird das im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderte Verbundprojekt „Neustart fürs Klima: Erprobung von Verbreitung von Strategien für Neubürger zum klimaschützenden Konsum“ vorgestellt. In diesem Projekt arbeiten sechs Verbraucherzentralen und das Öko-Institut zusammen. Vorrangiges Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Klimabilanz in den Neubürgerhaushalten. Die Veranstaltung richtet sich an Kommunalvertreter aus Sachsen-Anhalt aus den Bereichen Klimaschutz, Öffentlichkeitsarbeit oder Bürgerservice.

Einladung

 

 

LENA stellt das Programm 2015 vor

19. Dezember 2014

Wir freuen uns, Ihnen unser Veranstaltungsprogramm für das Jahr 2015 vorzustellen. Auch im nächsten Jahr warten wieder interessante und auch dringende Themen auf uns. Bei der Wahl der Inhalte haben wir uns auch dieses Mal wieder an der Nachfrage in Sachsen-Anhalt orientiert. Wir hoffen, Sie auch im nächsten Jahr wieder begrüßen und unterstützen zu dürfen und wünschen Ihnen ein erholsames Weihnachtsfest und einen glücklichen Rutsch ins Jahr 2015!

Programm 2015