1. Energieforum Sachsen-Anhalt

23. und 24. Oktober 2013
Dessau-Roßlau, Umweltbundesamt
"Gebäude - Energie - Technologie"

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) wollte den Diskussionsprozess um die energetische Gebäudesanierung und nachhaltige Energieversorgung von Gebäuden weiter beflügeln, indem sie alle Interessierten und Beteiligten am 23. und 24. Oktober in das Umweltbundesamt nach Dessau eingeladen hat, um zu hören, zu diskutieren und anzusehen, was Bauherren, Experten, Unternehmen und Verbände zu diesem Prozess beizutragen haben.

Vorträge:

DIFU - Fördermöglichkeiten für Kommunen durch die Kommunalrichtlinie des Bundes

Der European Energy Award (eea) - Das Instrument zur Umsetzung von Energieeffizienz und Klimaschutz in Kommunen

FEE e.V. - Herausforderungen im STARK III Programm

Hyder - KraftwerkSchule mach Schule

Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt - Erfolg im Team-Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachingenieuren der Gebäudetechnik

Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt - Landesförderrichtlinie Klimaschutz / Erneuerbare Energien

Magdeburg: EnergieEffiziente Stadt - Modellstadt für Erneuerbare Energien

Projektträger Jülich - Forschung für energieoptimiertes Bauen im Rahmen der Energieforschung der Bundesregierung

Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbH - Energiemanagementsysteme im Smart Home

Stiftung Bauhaus Dessau - Energieavantgarde Anhalt

BDA - Doch nur ein Plattenbau? Von wegen-Die evangelische Sekundarschule in Haldensleben erfindet sich neu.

Köhler Hartwig Energiemanagement - Energiesparende Betriebsführung von Heizungsanlagen in kommunalen Gebäuden

Stadt Zörbig - Die erfolgreiche Sanierung des Schulstandorts Zörbig zwischen Denkmalschutz, Finanzengpass und energetischer Optimierung

Stratum - "Köpfchen statt Kohle" Ausbildung von Energiemanagern an Schulen

Energie & Kommune: Klimaschutz = Kostensenkung (E3K)

5. Dezember 2013
Bernburg (Saale)

Die grundlegende Steigerung der kommunalen Energieeffizienz, eine generelle Energieeinsparung und die komplexe Nutzung regenerativer Energien werden zu zentralen Aufgaben zukunftsfähiger Stadt- und Regionalentwicklung, einer zukunftsfähigen Energie- und Ressourcenversorgung und damit der regionalen Daseinsvorsorge. Bisher zählt das kommunale Energiemanagement aber nicht zu den Pflichtaufgaben von Kommunen und Landkreisen. 

Um diesem Defizit zu begegnen, wurde die neu entwickelte Qualifizierungsinitiative „Energie & Kommune: Klimaschutz = Kostensenkung (E3K)“ in Bernburg vorgestellt.

Vorträge:

SAENA - Erfahrungen mit dem kommunalen Energiemanagement im Freistaat Sachen

KlimaKommunal - Der European Energy Award als Instrument kommunaler Energie und Klimaschutzpolitik

Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt - Ziele und Chancen der Initiative Energie & Kommune

e-SCAN - Qualifikation Kommunale/r Energiebeauftragte/r

Landkreis Stendal - Kommunales Energiemanagement